Print Friendly

Arnsberg/Meschede (ots). In Arnsberg und in Meschede kam es am Mittwoch [18. April 2012] zu Diebstählen durch jeweils drei weibliche Täter. Gegen 11:00 Uhr betraten drei Frauen ein Ladengeschäft am Brückenplatz in Arnsberg.

Da die Geschädigte gerade Kundschaft bediente und sich die Frauen sofort in einen anderen Bereich des Ladens begaben, schenkte die Geschädigte diesen zunächst keine große Aufmerksamkeit. Wenig später verließ die Gruppe das Geschäft wieder und die Geschädigte musste den Diebstahl ihrer Handtasche, die sich unter der Ladentheke befunden hatte, feststellen. Die Frauen konnten durch die Geschädigte als südländisch beschrieben werden.

In der Zeit von 13:00 Uhr bis 13:30 Uhr ereignete sich in Meschede in einem Geschäft am Kaiser-Otto-Platz ein weiterer Diebstahl. Auch hier befanden sich im Tatzeitraum drei weibliche Personen in dem Geschäft. Zu einem Kontakt zwischen der Geschädigten und den Frauen kam es ebenfalls nicht. Ohne etwas zu kaufen verließen die Tatverdächtigen plötzlich den Laden. Wenig später bemerkte die Geschädigte den Diebstahl ihres Portemonnaies, das sich ebenfalls im Bereich der Kasse befunden hat.

Die drei Frauen werden hier wie folgt beschrieben: südländisches/ausländisches Aus-sehen, zwischen 16 und 40 Jahre alt, wobei die augenscheinlich älteste Frau leicht graumelierte Haare haben soll. Von einem Tatzusammenhang ist auszugehen. Hin-weise bitte an die Polizei in Arnsberg (02932-90200) und in Meschede (0291-90200).

Quelle: Kreispolizeibehörde HSK