Print Friendly, PDF & Email

Hochsauerlandkreis / Südwestfalen. Zum ersten Mal fuhr das gesamte erste Semester der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen gemeinsam für ein ganzes Wochenende auf eine „Kennenlerntour“. Als Ort wählten die studentischen Organisatoren dafür den Center Parcs in Medebach aus.

Um den 130 neuen Studenten in Maschinenbau, Elektrotechnik und Wirtschaft auch einen Einblick in die praktische Arbeitswelt zu ermöglichen, fragten sie bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerlandkreis (WFG) an, ob es möglich wäre, einige interessante Unternehmen in der Region zu besuchen.

Diesen Ball griff WFG-Geschäftsführer Michael Bison nur zu gerne auf: „Unsere Unternehmen suchen Fachkräfte und wir haben schnell und unkompliziert die Firmenbesuche auf die Beine gestellt!“ In enger Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Medebach wurden Besichtigungen der Firmen Anfotec Antriebstechnologie GmbH, Borbet Leichtmetallräder GmbH und der Paul Köster GmbH organisiert.

Die Studierenden aus Gelsenkirchen stehen hinter Südwestfalen. Foto: WFG HSK

Die Studierenden aus Gelsenkirchen stehen hinter Südwestfalen. Foto: WFG HSK

Bereits 2007 organisierte die WFG Studi-Touren in den Hochsauerlandkreis, bei denen Studenten im Bus zu mehreren Unternehmen gefahren wurden. Dies passt perfekt zum Ansatz des Regionalmarketings Südwestfalen, das die Argumente, die für unsere Region sprechen, an die Zielgruppe möglicher Fachkräfte kommuniziert. Marie Ting von der Südwestfalen Agentur stellte den angehenden Ingenieuren überzeugend die Vorzüge und Stärken Südwestfalens vor und erzeugte viele Aha-Effekte.

Zum Abschluss der Tour lud die Brauerei Veltins noch zu einer Besichtigung nach Meschede-Grevenstein ein. Die Studenten zeigten sich beeindruckt: „Wir hätten nie gedacht, dass sich hier in der Region so viele spannende Firmen befinden“.

Quelle: Pressestelle Hochsauerlandkreis