Print Friendly, PDF & Email

Hochsauerlandkreis (ots). Alkohol am Steuer ist ein Thema, das die Polizei durch das gesamte Jahr begleitet und das auch durchgängig kontrolliert wird. Immer wieder fallen Verkehrsteilnehmer auf, die immer noch nicht verstanden haben, dass Alkohol und das Führen eines Kraftfahrzeugs nicht vereinbar sind.

Besonders zu bestimmten Anlässen wie zum Beispiel Karneval oder Sylvester steigt die Versuchung, sich unter dem Einfluss von Alkohol hinters Steuer zu setzen. Deshalb wird die Polizei im Hochsauerlandkreis auch in diesem Jahr wieder kreisweit intensive Kontrollen durchführen, um auch die letzten Uneinsichtigen von ihrem Fehlverhalten abzubringen. Beim Jahreswechsel 2012/2013 fielen bei mehreren hundert kontrollierten Fahrzeugen drei Fahrer unangenehm durch Alkoholeinfluss auf, zwei davon mussten ihren Führerschein abgeben. Zu alkoholbedingten Verkehrsunfällen kam es an den beiden Tagen positiverweise nicht.

Ihre Polizei im HSK bittet deshalb dringend darum

  • sich nicht alkoholisiert hinter das Steuer eines Kraftfahrzeugs zu setzen.
  • Fahrgemeinschaften zu und von Feiern zu organisieren.
  • im Zweifelsfall zu Fuß, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder einem Taxi zu fahren.
  • auch am Tag nach einer Feier daran zu denken, dass sich noch Restalkohol im Kreislauf befinden kann und die Fahrtüchtigkeit massiv beeinträchtigt.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis