Print Friendly, PDF & Email

Hochsauerlandkreis (ots). In den kommenden Tagen startet der Verkehrsdienst der Polizei und die Verkehrsüberwachung des Hochsauerlandkreises (Fachdienst 48, Verkehrsordnungswidrigkeiten) eine weitere Aktion zur Erhöhung der Sicherheit auf den Straßen im Hochsauerlandkreis. Ein besonderer Fokus wird dabei auf der Gruppe der jungen Erwachsenen liegen, also dem Personenkreis im Alter zwischen 18 und 24 Jahren.

Für diese Altersgruppe ist das Risiko im Straßenverkehr im Hochsauerlandkreis zu verunglücken deutlich höher als im Landesdurchschnitt. Bei jedem vierten Verkehrsunfall mit Verletzten zwischen Marsberg und Arnsberg ist ein junger Erwachsener beteiligt.

Um dem entgegenzuwirken wurden in diesem Jahr bereits mehrere Kontrollwochen mit dieser Zielgruppe durchgeführt. Bei der jetzt geplanten Aktion handelt es sich bereits um die vierte ihrer Art im Jahr 2013. Die Kontrollen sind kreisweit angelegt und werden sich schwerpunktmäßig auf Geschwindigkeitsverstöße aber auch auf die Gurtpflicht, das Handyverbot, Alkohol- und Drogenkonsum sowie den technischen Zustand der Fahrzeuge erstrecken. Über die Ergebnisse werden wir nach Abschluss der Kontrollen berichten.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis