Print Friendly, PDF & Email

Hochsauerlandkreis/West Lothian. Über 20.000 britische Pfund oder rund 23.000 Euro fuhren sechs Radfahrer aus dem schottischen Partnerkreis West Lothian für gemeinnützige Kinderhilfsorganisationen ein. Am Start waren zwei Frauen und vier Männer, darunter der ehemalige Oberkreisdirektor Alex Linkston.

Die sechs schottischen Radfahrer machten einen Zwischenstopp am Kreishaus Meschede, wo sie vom Vorsitzenden der Partnerschaftsvereinigung, Erhard Schäfer (2.v.r.), und von Astrid Schürmann vom Fachdienst Kultur des HSK (3.v.l.) empfangen wurden. Foto: HSK

Nach dem Startschuss im schottischen Livingston ging es über Edinburgh, durch England, mit der Fähre nach Holland und von dort ins Ruhrgebiet. Ab Duisburg begann die Fahrt auf dem Ruhrtalradweg bis nach Winterberg. Wolfgang Meier, stellvertretender Fachdienstleiter Kultur beim Hochsauerlandkreis, begleitete die Gruppe ab Fröndenberg auf dem Weg durch das Sauerland. Der Vorsitzende der Partnerschaftsvereinigung West Lothian–Hochsauerlandkreis, Erhard Schäfer, fuhr ebenfalls ein Teilstück mit. Zum Abschluss begrüßte der stellvertretende Landrat Dr. Michael Schult die Gruppe, die zufrieden nach Schottland zurückkehrte.

Quelle: Pressestelle HSK