Print Friendly, PDF & Email

Hallenberg. Die vierte kräuterpädagogische Schulung in Hallenberg steht kurz vor dem Abschluss und weiterhin besteht rege Nachfrage an den Schulungen zum Wildkräuter- und Heilpflanzenpädagogen. Der Verein Kräuterpädagogik in Westfalen e.V. bietet in Kooperation mit der VHS Hochsauerlandkreis, Geschäftsstelle Winterberg und der Heilpflanzenschule Calendula, Gießen ab März 2015 einen neuen Kurs an, welcher im Oktober 2016 enden wird.

Fachlich ausgewiesene Dozenten setzen sich für eine naturwissenschaftlich fundierte Schulung ein. Schwerpunkt ist die Vermittlung von pharmazeutischen, phytotherapeutischen und biologischen Grundkenntnissen in Theorie und Praxis. Auch die Einführung in die Bereiche Marketing und Didaktik ist Schulungsinhalt. Die gesamte Schulung umfasst 20 Unterrichtstage, welche an zehn Wochenenden stattfinden. Die Teilnehmer werden nach bestandener, freiwilliger Prüfung zum „Wildkräuter- und Heilpflanzenpädagogen“ zertifiziert.

Die Schulung findet in Hallenberg im Hochsauerland statt. Teilnehmer aus ferneren Regionen finden in Hallenberg und Umgebung ausreichend Übernachtungsmöglichkeiten. Weitere Details und Termine sind auf der Homepage www.wildkraeuterpaedagogik.de zu finden.

Es sind momentan noch Plätze für die Schulung frei. Anmeldungen und weitere Informationen übernimmt die VHS Hochsauerlandkreis, Geschäftsstelle Winterberg, Hagenstraße 19, 59955 Winterberg, Tel: 02981-1670.

Quelle: Kräuterpädagogik in Westfalen e.V.