Print Friendly, PDF & Email

Hallenberg/Hesborn. Beim Aluminiumrad Hersteller BORBET hat die Ausbildung und Förderung von Nachwuchskräften einen sehr hohen Stellenwert. Zum 01. August 2013 erhalten neun junge Menschen (drei im kaufmännischen und sechs im gewerblichen Bereich) die Chance sich in dem erfolgreichen Familienunter-nehmen am Standort im Sauerland zu etablieren und dort den Grundstein für ihre berufliche Zukunft zu legen.

Erstmalig werden zwei junge Frauen in den Bereichen Elektronik und Werkzeugbau ausgebildet. Die Borbet GmbH wünscht ihnen allen einen guten Start in ihrem neuen Lebensabschnitt.

Von links hinten: Julian Schmidt, Steffen Schleimer, Raphael Wirth, Benjamin Sauer, Steven Kempel Vorne: Sascha Pröpper, Sarah Grundmann, Denise Franke, Benjamin Strauß. Foto: Borbet GmbH

Von links hinten: Julian Schmidt, Steffen Schleimer, Raphael Wirth, Benjamin Sauer, Steven Kempel
Vorne: Sascha Pröpper, Sarah Grundmann, Denise Franke, Benjamin Strauß. Foto: Borbet GmbH

Über BORBET:

Das Unternehmen BORBET wurde 1962 im Sauerland gegründet und zählt weltweit zu den führenden Herstellern von Leichtmetallrädern und beliefert die gesamte europäische Automobilindustrie. Die BORBET-Gruppe umfasst fünf Produktionsstätten in Deutschland sowie je einen in Österreich, USA und Süd Afrika an denen insgesamt ca. 3700 Mitarbeiter beschäftigt werden. Neben der Automobilindustrie spielt der Aftermarket für BORBET ebenfalls eine bedeutende Rolle. Die Produktpalette reicht von auffällig über sportlich und dynamisch bis hin zu klassisch und edel. Somit ist für jeden Fahrzeugtyp und jede Jahreszeit die passende Variante dabei. Mehr Informationen über BORBET und Räder aus Leichtmetall und Leidenschaft erhalten Sie im Fachhandel und unter www.borbet.de.

Quelle: Borbet GmbH