Print Friendly, PDF & Email

Hallenberg / Hesborn. Nach einem rasanten ersten Wettkampfwochenende stehen die Weltmeister im Zweierbob fest. BORBET-Bobfahrer Francesco Friedrich und Anja Schneiderheinze sicherten sich nach spannenden Rennen am Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag Plätze auf dem Siegerpodium.

Am Samstag baute Anja Schneiderheinze mit Anschieberin Annika Drazek ihre Position als Zweite vom vergangen Donnerstag aus und unterlag am Ende der US-Amerikanerin Alana Meyers Taylor mit nur wenigen Zehntelsekunden. WM-Silber für das BORBET-Bob-Team Schneiderheinze – ein riesen Erfolg!

BORBET-Team Schneiderheinze auf Silberkurs. Foto: © Borbet GmbH

BORBET-Team Schneiderheinze auf Silberkurs. Foto: © Borbet GmbH

Als Europameister von La Plagne 2015 startete der BORBET-Sponsorling Francesco Friedrich am Freitag optimistisch in die Weltmeisterschaft in Winterberg und durchlief überlegen die insgesamt vier Läufe der Herren 2er-Bobs. Mit einer Bestzeit im dritten Lauf von 55,23 Sekunden und 134,27 Kilometern gab es keinen Zweifel: Friedrich und Anschieber Thorsten Margis holten sich verdient den ersten Platz.

Ebenfalls WM-Gold erhielt der gebürtige Pirnaer im Teamwettbewerb für Bob & Skeleton. Anja Schneiderheinze konnte sich in dieser Disziplin mit Team 2 des deutschen Kaders Silber sichern. Damit hätte das erste WM-Wochenende aus BORBETs Sicht nicht besser laufen können: Mit zweimal Gold für Francesco Friedrich, zweimal Silber für Anja Schneiderheinze und einen souveränen vierten Platz für Stefanie Szczurek gehören die BORBET-Piloten unumstritten zur Weltspitze des Bobsports.

Siegerin im Zweier-Bob Damen Elana Meyers Taylor mit goldenem BORBET-Pokal. Foto: © Borbet GmbH

Siegerin im Zweier-Bob Damen Elana Meyers Taylor mit goldenem BORBET-Pokal. Foto: © Borbet GmbH

Kommendes Wochenende geht es um die Weltmeisterschaft im Skeleton und Viererbob. BORBET wird mit zwei Top-Skeletonfahrern vertreten sein. An den Start gehen die Thüringer Athleten Sophia Griebel und Christopher Grotheer. Klare Favoriten im Viererbob sind Francesco Friedrich und Team. BORBET drückt den Sportlern für die nächsten Wettkämpfe die Daumen und hofft, dass sie einen der begehrten BORBET-Pokale mit nach Hause nehmen können.

Quelle: Borbet GmbH