Print Friendly, PDF & Email

Hallenberg. Am 01. September 2014 fiel bei Kusch+Co der Startschuss: acht neue Lehrlinge traten beim Hallenberger Objektmöbelhersteller ihre Ausbildung an. Die Schulabgänger erlernen hier technische und kaufmännische Berufe wie Werkzeugmechaniker, Maschinen- und Anlagenführer, Holzmechaniker, Industriekauffrau und Fachkraft für Lagerlogistik.

Für Eric Drehmann (Holzmechaniker), Natalie Burger (Industriekauffrau), Fabian Mücke (Fachkraft für Lagerlogistik), Manuel Hummel (Maschinen- und Anlagenführer), Michael Kempel (Maschinen- und Anlagenführer), Timm Lausmann (Werkzeugmechaniker), David Kreinberg (Werkzeugmechaniker) und Jonas Ringler (FOS-Praktikant Technik) heißt es nun Abschiednehmen vom Schülerdasein.

Ausbildungsbeginn bei Kusch+Co. Acht Nachwuchskräfte starten in Hallenberg in eine neue berufliche Zukunft. Foto: Blume PR GmbH & Co. KG / Kusch+Co

Ausbildungsbeginn bei Kusch+Co. Acht Nachwuchskräfte starten in Hallenberg in eine neue berufliche Zukunft. Foto: Blume PR GmbH & Co. KG / Kusch+Co

Die rund dreijährigen Ausbildungen bieten ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Lehrprogramm. Neben einem Einblick in die hohe Fertigungstiefe des südwestfälischen Familienunternehmens stehen auch Materialkunde, Werkzeugfertigung oder auch Betriebswirtschaft auf dem Lehrplan. „Wir freuen uns auf die Neuzugänge und sehen es als unsere Verantwortung, junge Menschen zu fördern und ihnen eine solide Ausbildung zu bieten“, so Firmenchefin Ricarda Kusch.

In dritter Generation feiert Kusch+Co in diesem Jahr sein 75. Firmenjubiläum. National und international hat sich Kusch+Co als marktführender Objektmöbelhersteller in den Bereichen Health, Office, Transport, Hospitality und Culture etabliert. Zu den Referenzobjekten zählen nicht nur internationale Flughäfen wie der in diesem Jahr neu ausgestattete Stockholm Arlanda Airport sondern auch renommierte Einrichtungen wie die Yale Universität (USA) und den Rotonda Business-Club in Köln.

Quelle: Blume PR GmbH & Co. KG