Print Friendly, PDF & Email

sponsored_postSauerland. Allein im Sauerland hat das Unwetter Ela über Pfingsten einen durch Hagel verursachten Schaden an mehreren Tausend Kfz-Fahrzeugen verursacht. Auf dieses neue, immer stärker auftretende Phänomen müssen die Versicherungen jetzt reagieren. Eine Maßnahme hat sich die Provinzial schon jetzt überlegt.

Die Westfälische Provinzial hat sich ein neues System überlegt, mit dem Hagelschäden nicht nur besser, sondern auch schneller erfasst werden können. Das Mobile Identifikationssystem für Kraftfahrzeugoberflächenfehler (MIKo) scannt das Fahrzeug mit einer hochauflösenden Kamera und erhält so in einem einzigen Arbeitsschritt Bilder von Schäden, die mit dem bloßen Auge kaum zu erfassen sind. Für Versicherungen kann dieses System eine erhebliche Erleichterung sein. Da sich in der Vergangenheit die Fälle betreffend Hagelschäden gehäuft haben, bestand schon seit Längerem ein Handlungsbedarf. Mit dem neuen System besteht ein großer Vorteil für Kunden darin, dass über Schäden am Fahrzeug sofort eine zuverlässige Aussage getroffen werden kann. Bei der Reparatur wird es damit zu keinen weiteren Überraschungen mehr kommen.

Was tun bei Hagelschaden?

Hagelschäden am Auto können entweder enorm sein oder auch nur minimal auftreten. Reparaturmethoden gibt es in diesem Fall unzählige. Wo früher ausgebeult, angeschliffen und neu lackiert werden musste, greifen heute einfachere und teils schnellere Methoden.

Foto: © Christiane Heuser / pixelio.de

Foto: © Christiane Heuser / pixelio.de

Eine der bewährtesten Methoden ist allerdings immer noch das Lackieren. Hageldellen werden abgeschliffen, mit Spachtelmasse bestrichen und nach einer gewissen Trocknungszeit wieder neu lackiert. Eine neue Methode ist die sogenannte Sanfte Hagelschaden Reparatur. Mit Metallstäben und einem speziellen Meißelwerkzeug werden die Beulen aus der Karosserie herausgedrückt. Diese Prozedur dauert lediglich 20 Minuten und ist wesentlich kostengünstiger, da eine Neulackierung der beschädigten Stellen nicht notwendig ist. Solche Reparaturen sind allerdings nur für die Karosserie möglich. Beschädigte Achsaufhängungen, Reifen oder Scheibenwischer sind häufig nicht mehr reparabel und müssen gegen neue Modelle ausgetauscht werden. Diese Autoteile können für gewöhnlich schnell und einfach bestellt und montiert werden – meist auch durch den Autobesitzer selbst. Anbieter wie Tirendo haben sich auf den Verkauf von Autoreifen und Autoteilen via Internet spezialisiert. Ein Austausch ist darum recht schnell und einfach möglich.

Wer sein Auto nach einem Hagelschaden selbst reparieren möchte, sollte sich aber vorher bei der Versicherung informieren, ob diese die Kosten für den Schaden übernimmt. In diesem Fall muss eine offiziell anerkannte Werkstatt die Reparatur übernehmen, ansonsten zahlt die Versicherung die Rechnung nicht.