Print Friendly

Frankenberg / Korbach (ots). Bei einer Verkehrskontrolle in der „Ruhrstraße ging“ einer Streife der Polizeistation Frankenberg am Montagabend [05. Dezember 2016] ein junger Mann ins Netz, der Betäubungsmittel konsumiert hatte.

Die Beamten kontrollierten den 20-Jährigen auf einem Parkplatz, um eine Verkehrsordnungswidrigkeit zu ahnden. Bei der Kontrolle des Fahrzeuges stellten sie dann schnell fest, dass der junge Mann aus dem Altkreis Frankenberg sich wegen weiterer Delikte zu verantworten hat, die er auch freimütig einräumte. Zum einen hatte er Betäubungsmittel konsumiert und zum anderen hatte er an dem Opel Corsa Kennzeichen abgebracht, die an ein anderes zugelassenes Fahrzeug gehören. Damit wollte er den Anschein erwecken, als sei der Corsa zugelassen und versichert.

Nach der erfolgten Blutentnahme wurde der junge Mann wieder entlassen. Mit dem Corsa durfte er allerdings nicht weiterfahren, denn die Kennzeichen und Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Außerdem muss er sich demnächst wegen Urkundenfälschung, verschiedener Verkehrsdelikte und dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. (Volker König Polizeihauptkommissar)

Quelle: Polizei Korbach / Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg
Grafik: © HSK-Aktuell