Print Friendly

Finnentrop (ots). Am Samstagabend [10. Dezember 2016] meldeten Verkehrsteilnehmer um 23.59 Uhr bei der Polizei einen Verkehrsunfall in der sogenannten „Thyssen-Kurve“. Ein PKW-Fahrer hatte dort die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war gegen eine Leitplanke am Fahrbahnrand gestoßen. Durch die Schwere des Aufpralls wurden von dem MAZDA sogar Teile der vorderen Fahrwerksaufhängung abgerissen.

Neben dem Fahrzeug konnte die Polizei zwei 27 und 34 Jahre alte Männer aus Olpe feststellen. Zwar handelte es sich bei einem der Männer um den Halter des Fahrzeugs, jedoch bestritten beide angetroffenen Personen, das Auto geführt zu haben. Da die Polizei bei beiden Männern eine erhebliche Alkoholisierung feststellen konnte, erfolgte auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in der Folge für jeden eine Blutprobenentnahme. Der total beschädigte PKW wurde sichergestellt. Es entstand ein Gesamtschaden in von Höhe von 5.000 Euro. Beide Personen wiesen zudem noch leichte Verletzungen auf.

Fahren unter Alkoholeinfluss, Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrlässige Körperverletzung sind nur einige Tatbestände, die in dem nun folgenden Strafverfahren als Vorwurf im Raume stehen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe
Grafik: © Kreispolizeibehörde Olpe (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)