Print Friendly, PDF & Email

Eslohe (ots). Der Zaun einer Weide zwischen den Ortschaften Obermarpe, Obervalbert und Schöndelt wurde zwischen Samstag [20. Juli 2013 – 22:00 Uhr] und Sonntag [21. Juli 2013 – 08:00 Uhr] von einem unbekannten Täter beschädigt.

Der Draht wurde durchkniffen, so dass Kühe die Weide verlassen konnten. Einige der Tiere taten dies auch und liefen am Sonntagmorgen durch Obermarpe. Der Besitzer der Tiere wurde durch Anwohner informiert und fing die Kühe wieder ein. Gefährdungen des Straßenverkehrs durch die freilaufenden Tiere sind bislang nicht bekannt geworden. Allerdings kann man die Beschädigung von Zäunen mit den oben geschilderten Folgen nicht als Kavaliersdelikt bezeichnen, da die möglichen Gefahren für Mensch und Tier unabsehbar sein können.

Bereits am vorletzten Wochenende hatte ein unbekannter Täter einen Weidezaun im Bereich Obersalvey im „Kreuzland“ beschädigt. Auch hier könnten Rinder die Weide verlassen und mussten eingefangen werden.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Meschede unter der Telefonnummer 0291-90200.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis