Print Friendly, PDF & Email

Eslohe. Am kommenden Wochenende [28. und 29. September 2013] finden im DampfLandLeute – MUSEUM ESLOHE wieder die traditionellen Dampftage statt. Für Jung und Alt werden wieder zahlreiche Aktionen im und rund um das Museum geboten.

Zahlreiche Dampfmaschinenmodelle, Dampfschiffsmodelle und mehr sind in vielen Varianten zu sehen. Modellbauer aus nah und fern reisen an, um ihre Kleinmaschinen, die in unzähligen Stunden entstanden sind, an den Dampftagen den interessierten Besuchern vorzuführen. Darüber hinaus fehlt an den Dampftagen auch die Nachfolgetechnik nicht: Verschiedenartige Dieseloldtimer- Traktoren, Bulldogs und stationäre Diesel- Stromerzeuger sind versammelt, so dass eine umfangreiche Palette alter Krafterzeugungs- und Kraftübertragungsmaschinen gezeigt wird.

Bei all dem können die Besucher auch die Sehenswürdigkeiten in der Dauerausstellung des Museums von Hauswirtschaft über Landwirtschaft, Handwerk und Schmiedekunst bestaunen. Daneben fährt die alte Dampflok von 1898 die Besucher in der eigenen Museumseisenbahn durch das Gelände des Museums.

Als Neuigkeiten werden in der landwirtschaftlichen Abteilung die multimediale Präsentation von ausgestellten Geräten vorgestellt, die Besucher können das selbst vorwählen. In der Maschinenhalle ist eine neue Klangkunstinstallation zu erleben, im Kleinkino „Wartesaal zum Bf. Eslohe“ laufen Filmhits zum Thema Technik und Arbeit von früher.

Im Rahmen der Aktion „TATORT TECHNIK“, einer Veranstaltungsreihe von Technikmuseen in Südwestfalen, gibt es an beiden Tagen unter dem Motto „Alt mit Jung auf Spurensuche“ besondere Aktionen für Kinder. So werden diesmal eine Vielzahl von Dampfmodellen von ihren Erbauern und Hobbybastlern vorgestellt, die Kinder auch zum mitmacnen einladen. Als weitere Attraktion laufen Vorführungen am alten Sägegatter auf dem Werkstatthof des Museums, die mühsame Sägetechnik vor über achtzig Jahren ist im Original zu erleben.

Auf dem Museumshof wird es wieder Vorführungen mit der über 100 Jahre Dampf- Lokomobile geben. Die Lokomobile wurde über mehrere Jahre aufwändig restauriert und bereit für den Oríginal- Dampfantrieb gemacht.

Auf Grund seiner zahlreichen alten, unter Dampf betriebsbereiten Dampfmaschinen hat das DampfLandLeute -MUSEUM ESLOHE deutschlandweit ein Alleinstellungsmerkmal. Die älteste Bockdampfmaschine stammt aus dem Jahr 1855.

Mit Speisen aus dem „Sauerländer Suppentopf“, vom Grill und aus dem Waffeleisen können sich die Besucher verwöhnen lassen. Dazu wird das leckere heimische „Esselbräu“ ausgeschenkt.

Wegen des erwarteten starken Besucherandrangs wird darauf hingewiesen, die Hinweisschilder zu den empfohlenen Parkplätzen zu beachten! Fahrer von Oldtimern erhalten zudem freien Entritt!!! Geöffnet sind die Dampftage an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr.

Quelle: DampfLandLeute – Museum Eslohe – Museumsverein Eslohe e.V.