Print Friendly, PDF & Email

Eslohe. Sie zogen Züge, walzten Straßen und trieben Schiffe an. Dampfmaschinen revolutionierten vor mehr als 150 Jahren den Güter- und Reiseverkehr sowie die Produktion.

Dass die gewaltigen Stahlrösser bis heute nichts von ihrer Faszination verloren haben, erleben die Besucher der Esloher Dampftage am 29. und 30. September 2012 im dortigen Maschinen- und Heimatmuseum. Dampfmaschinen und Loks erwachen an diesem Wochenende wie aus einem Dornröschenschlaf und bieten eine Zeitreise der besonderen Art.

Dampftage im Technischen Museum Eslohe (September 2006). Foto: Schmallenberger Sauerland

Zu den zahlreichen Aktionen rund um das Museum gehört u. a. eine gemütliche Fahrt mit der Museumsbahn, einer alten Dampflok von 1898, in das angrenzende Salweytal. Informativ und spannend sind darüber hinaus auch die übrigen Exponate des Museums: Sie reichen von der Hauswirtschaft über die Landwirtschaft und das Handwerk bis hin zur Schmiedekunst. Geöffnet ist das Museum am Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr.Besucher, die in einem Oldtimer vorfahren, erhalten freien Eintritt. Weitere Infos: www.museum-eslohe.de.

Quelle: Schmallenberger Sauerland