Print Friendly, PDF & Email

Bei Temperaturen von etwa minus fünf Grad Celsius, gerademal drei Sonnenstunden pro Tag und gelegentlichem Niederschlag, fällt die Winterzeit im Hochsauerland schwer. Wer will da nicht dem tristen Alltag dieser Region Deutschlands wenigstens für ein paar Tage entfliehen und den Urlaub auf der Sonneninsel Teneriffa verbringen, wo das Thermometer im Februar auf etwa 21 Grad Celsius ansteigt und kaum unter 14 Grad absinkt. Zwar ist das Wasser mit 19 Grad relativ kühl, jedoch gibt es viele Möglichkeiten, die Freizeit auf Teneriffa abwechslungsreich zu gestalten.

Die Highlights im Urlaub auf der Kanaren Insel:

Teneriffa ist auch im Winter ein Muss für jeden Badeurlauber, der dem Sauerland kurzzeitig den Rücken kehren möchte. Bei etwa sechs Stunden Sonne pro Tag fällt es auf Teneriffa jedem Urlauber leicht, zu entspannen. Feriengäste besuchen den beliebten Ort Los Cristianos (mehr über den Ort Los Cristianos auf folgender Website), die Inselhauptstadt Santa Cruz und relaxen am feinsandigen, hellen Strand Playa de las Teresitas, der einst künstlich angelegt wurde. Teneriffa lädt aber auch zu Inselrundtouren ein, um den Teide zu Fuß oder mit einer Seilbahn zu besteigen. Von hoch oben eröffnet sich eine herrliche Sicht über Las Cañadas und die Felsformation Roque de García. Weiteres Highlight ist der Loro Parque, wo es eine Vielzahl von Papageien zu bestaunen gibt und Besucher durch einen gläsernen Haitunnel gehen können. Achterbahnen und diverse Shows runden den abwechslungsreichen Aufenthalt im Loro Parque gelungen ab. Liebhaber botanischer Gärten reisen in die Hafenstadt Puerto de la Cruz und bekommen eine wunderschöne Gartenanlage und eine reichhaltige Flora zu Gesicht. Ein Stadtbummel durch die sehenswerte Altstadt von Puerto de la Cruz lohnt sich zudem, um historische Kirchen, eine endlose Strandpromenade und die Festungsanlage Castillo San Felipe zu Gesicht zu bekommen. Wer möchte, nimmt den südlich gelegenen Ferienort Playa Paraiso als Ausgangspunkt für einen Bootsausflug und einen Tauchgang, da es vor der Küste Teneriffas zahlreiche Wale gibt.

Die Insel des ewigen Frühlings

Teneriffa lässt Urlauberherzen höher schlagen. Die Insel ist perfekt, um dem Winterstress in Deutschland zu entfliehen und etwas Sonne zu tanken. Neben Strandaufenthalten und Wandertouren können Besucher ihre Freizeit zum Paragliding, Reiten, Kitesurfen oder auch für eine Partie Golf nutzen, um den Urlaub auf Teneriffa so vielseitig wie möglich zu gestalten. In der Hauptstadt Santa Cruz schlendern die Gäste die Calle Castillo entlang und erstehen das passende Andenken für einen traumhaften Kurzurlaub. Hier finden sich, neben Boutiquen und Einkaufszentren, auch zahlreiche Cafés und Restaurants, um von heimischen Delikatessen zu kosten oder den Abend mit einem fruchtigen Cocktail ausklingen zu lassen. Beliebteste Flaniermeile der Stadt ist immer noch die Rambla de Santa Cruz, die bei Urlaubern nicht weniger begehrt ist.