Print Friendly, PDF & Email

sponsored_post

Die Inanspruchnahme professioneller Gebäudereiniger ist immer dann relevant, wenn große Gebäude regelmäßig von vielen Menschen genutzt werden. In Bürogebäuden, Supermärkten, Industrieanlagen und ähnlichen Einrichtungen sind die zu reinigenden Flächen so groß, dass es unpraktikabel wäre, diese Arbeiten von den normalen Angestellten erledigen zu lassen.

Der professionelle Gebäudeservice und seine Vorteile

Fotoquelle: © SueSchi  / pixelio.de

Fotoquelle: © SueSchi / pixelio.de

Zunächst einmal spart ein Unternehmen durch eine professionelle Gebäudereinigung viel Zeit. Während die Gebäudereiniger Flure, Büros, Fassaden und sanitäre Anlagen instand halten, können die Angestellten in Ruhe ihrem Tagesgeschäft nachgehen. Eine professionelle Gebäudereinigung ist überdies wesentlich gründlicher als eine von Laien durchgeführte. Hier kommen leistungsstarke Geräte und Reinigungsmittel zum Einsatz, mit denen sich selbst hartnäckige industrielle Verschmutzungen lösen lassen. Vielfältige Reinigungsangebote findet man zum Beispiel bei dem Unternehmen Clean Garant.

Das Leistungsspektrum von Reinigungsdienstleistern ist in der Regel recht breit. Das hängt damit zusammen, dass eine wesentlich gründlichere und vielseitigere Pflege als in Privathaushalten notwendig ist. Zu den wichtigsten Aufgabenbereichen gehören die folgenden:

Die Unterhaltsreinigung:

Hierbei handelt es sich um Dinge wie das wöchentliche Staubsaugen, das Leeren der Papierkörbe, das Abstauben von Regalen und die Reinigung von Sanitäranlagen. Diese Art der Pflege wird am häufigsten durchgeführt, meist wöchentlich bis täglich.

Die Grünlandpflege:

Vor größeren Unternehmen gibt es in der Regel Grünflächen mit Bäumen und anderen Pflanzen. Hier übernimmt die beauftragte Firma das Mähen, Gießen und andere Aufgaben, die im Rahmen der Pflanzenpflege anfallen.

Der Winterdienst:

Befindet sich vor dem Unternehmen ein Parkplatz, muss gestreut werden. Dasselbe gilt für Innenhöfe und Fußwege.

Baureinigung:

Beim Neubau eines Gebäudes fallen permanent Verschmutzungen an. Hier kann ebenfalls ein Reinigungsunternehmen mit der Pflege beauftragt werden.

Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche weitere Aufgabengebiete, die von verschiedentlichst spezialisierten Reinigungsdienstleistern übernommen werden. Hierzu zählt die Reinigung von Fassaden, Glasscheiben, Reinräumen und Küchen. Mitunter kann es sogar ratsam sein, für verschiedene Bereiche verschiedene Reinigungsfirmen anzuheuern. Der Vorteil einer Firma, die alle Leistungen aus einer Hand anbietet, ist selbstverständlich der geringere verwaltungstechnische Aufwand. Hier ist das Unternehmen Clean Garant zu nennen, das eine Vielzahl verschiedener Reinigungsdienstleistungen anbietet. Neuigkeiten zur Clean Garant Dr. Winkler GmbH findet man beispielsweise unter Facebook.

So läuft eine Reinigung ab

Entscheidet man sich dafür, seine Räume professionell reinigen zu lassen, holt man sich zunächst einige Angebote ein und vereinbart Beratungsgespräche. Darin lässt sich klären, welchen Reinigungsbedarf man hat und welche Dienstleistungen man in Anspruch nehmen will. Dabei inspiziert ein Mitarbeiter der Firma die Räumlichkeiten und stellt fest, welche Kapazitäten bereitgestellt werden müssen. Ist das Angebot in Ordnung, muss man nur noch abklären, wie oft das Reinigungsunternehmen vorbeikommen soll. Hier gibt es große Unterschiede bei den verschiedenen Reinigungsarten. So empfiehlt sich eine Unterhaltsreinigung täglich bis wöchentlich, während eine Fassaden- oder Grundreinigung seltener ausgeführt werden muss.

Ein weiterer Faktor, der hierbei eine Rolle spielt, ist die Branche des Unternehmens, in dem gereinigt werden soll. So muss beispielsweise in einem Lebensmittelbetrieb weitaus häufiger gereinigt werden als in einem Bürogebäude. Auch sollte bei der Auswahl des Unternehmens auf Zertifikate achten, die belegen, dass Richtlinien in den Bereichen Umweltschutz, Sicherheit, Hygiene und Entsorgung eingehalten werden.

Foto: © SueSchi / pixelio.de