Print Friendly, PDF & Email

Büren (ots)-(uk). Ein alkoholisierter Unfallfahrer ist am Sonntagnachmittag [03. September 2017] nach einem Unfall zwischen Büren und Haaren in einen Wald geflüchtet, später aber wieder zurückgekehrt.

Gegen 15.50 Uhr war die Polizei zur Landesstraße 754 gerufen worden, nachdem ein Zeuge einen im Graben auf dem Dach liegenden PKW bemerkt hatte. Als die Polizei an der Unfallstelle eintraf, konnte neben frischen Unfallspuren ein völlig zerstörter Volkswagen Golf, so wie vom Zeugen beschrieben, auf dem Dach liegend im Graben vorgefunden werden. Vom Fahrzeugführer fehlte zunächst jede Spur.

Noch während die Beamten mit der Unfallaufnahme beschäftigt waren, kehrte der Autofahrer (43) aus dem Wald kommend zur Unfallstelle zurück. Er erklärte den Polizisten alleine im Fahrzeug gewesen und unverletzt zu sein. Der Autofahrer war aus ungeklärter Ursache auf der Fahrt von Büren kommend auf die Bankette geraten und dann beim Gegenlenken in den gegenüberliegenden Graben gerutscht.

Da in seiner Atemluft starker Alkoholgeruch wahrgenommen wurde und ein Alkoholtest positiv verlief, wurde er zur Polizeiwache nach Paderborn gebracht wo ihm zwei Blutproben entnommen wurden.

Quelle: Kreispolizeibehörde Paderborn (ots)
Foto: © Kreispolizeibehorde Paderborn (obs / newsroom)