Print Friendly, PDF & Email

Brilon (ots). Am Mittwoch [25. September 2013] kam es im Bereich Brilon zu zwei Verkehrsunfällen mit Verletzten. Bereits gegen 07:00 Uhr Morgens war eine 54-jährige Autofahrerin auf der Bundesstraße 7 zwischen der Bundesstraße 251 und der Möhnestraße unterwegs.

Um nach links auf den Nehdener Weg abzubiegen, ordnete sie sich auf dem Abbiegestreifen. Allerdings übersah sie den Wagen eines jungen Mannes, der zeitgleich auf der Bundesstraße 7 in Richtung Marsberg fuhr. Durch den Abbiegevorgang der 54-Jährigen kam es dann zu einem Zusammenprall mit dem entgegenkommenden Auto des 21 Jahre alten Fahrers. Dieser wurde leicht verletzt, ein Rettungswagen musste jedoch nicht eingesetzt werden. Der Schaden an den Autos, die beide abgeschleppt werden mussten, beläuft sich auf etwa 6.000 Euro.

Am Nachmittag um 15:15 Uhr ereignete sich dann ein zweiter Unfall mit zwei leicht Verletzten in der Ortsdurchfahrt von Brilon-Wald. Eine Frau und ein Mann befuhren hintereinander die Korbacher Straße in Richtung Willingen. Die 70 Jahre alte Fahrerin des ersten Autos musste verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte der nachfolgende Autofahrer, ein 40-jähriger Mann, zu spät. Um einen Auffahrunfall zu verhindern, lenkte der Mann seinen Wagen zur Seite. Dadurch geriet der Anhänger, der hinter dem Pkw angehängt war, auf den Gehweg und kippt um. Dabei zerstörte der Anhänger ein Schaufenster eines angrenzenden Geschäfts. Außerdem streifte das Zugfahrzeug den Pkw der Frau seitlich. Die Fahrerin und der Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Beide wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Der Sachschaden liegt bei etwa 17.500 Euro.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis