Print Friendly, PDF & Email

Brilon (ots). Am Dienstag [08. September 2015] fuhr ein Autofahrer gegen 08:20 Uhr auf der Bundesstraße 251. Der 67-Jährige fuhr gemeinsam mit drei Frauen von Brilon-Wald in Richtung Willingen. Etwa zwei Kilometer vor dem Ortseingang von Willingen bemerkte der Autofahrer fünf Pkw, die ihm entgegenkamen. Außerdem erkannte er einen weiteren Autofahrer, der mit seinem silberfarbenen Ford Focus diese fünf Fahrzeuge aus einer Kurve heraus in Richtung Brilon überholte.

Trotz des Gegenverkehrs in Form des Autos des 67-Jährigen brach der unbekannte Autofahrer das Überholmanöver nicht ab, sondern überholte bei Geschwindigkeiten weit jenseits der erlaubten 100 km/h weiter. Um einen verheerenden Verkehrsunfall zu verhindern, lenkte der 67-Jährige soweit wie möglich nach rechts und machte eine Vollbremsung. Auch die überholten Pkw, so der Zeuge weiter, lenkten ihrerseits nach rechts. Diese führte dazu, dass es nicht zu einer Kollision kam. Anschließend fuhr der Unbekannte weiter in Richtung Brilon.

Der 67-Jährige und seine drei Insassinnen waren noch dem beinahe Unfall geschockt und sprachlos über die Fahrweise des Fahrers des Ford Focus. Sie merkten sich dessen Kennzeichen und erstatteten bei der Polizei Brilon Anzeige. Das Verkehrskommissariat ermittelt jetzt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den bislang unbekannten Autofahrer und sucht nach Zeugen des Vorfalls, insbesondere nach den Fahrerinnen beziehungsweise Fahrern der überholten Autos. Entsprechende Zeugen werden gebeten, sich unter 02961-90200 mit der Polizei Brilon in Verbindung zu setzten.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)