Print Friendly, PDF & Email

Brilon (ots). Weil eine 64 Jahre alte Autofahrerin den Pkw eines 30-jährigen Mannes übersehen hat, kam es am Montag [05. Mai 2014] zu einem Verkehrsunfall im Bereich Hoppecke. Die Autofahrerin war um kurz vor 15:00 Uhr auf der Straße Am Scheu unterwegs. Sie hatte vor, die Kreisstraße 61 zu überqueren, um ihre Fahrt auf der Bontkirchener Straße fortzusetzen.

Zeitgleich fuhr der 30-Jährige auf der Kreisstraße in Richtung Bontkirchen. Da die Frau begann, die Kreisstraße zu überqueren, ohne dem Mann die Vorfahrt zu gewähren, kollidierten die beiden Autos. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro, verletzt wurde jedoch niemand. Auf Grund der Beschädigungen musste eines der beiden Autos abgeschleppt werden.

Zu einem ähnlichen Unfall kam es am Dienstagnachmittag [06. Mai 2014] gegen 17:30 Uhr gar nicht weit von der ersten Unfallstelle. Auch dort übersah eine 29-Jährige ein anderes Auto. Die Frau befuhr die Landstraße 913 (Schmelterfeld) und wollte an der Einmündung zur Bundesstraße 229 nach links in Richtung Brilon-Wald abbiegen. Obwohl gerade ein 22 Jahre alter Autofahrer, der auf der Bundesstraße in Richtung Brilon unterwegs war, den Einmündungsbereich passierte, begann die Frau abzubiegen. Daher fuhr sie mit ihrer Fahrzeugfront gegen die rechte Seite des vorfahrberechtigten Autos. Auch hier kam es nicht zu Verletzungen der Beteiligten. Der Sachschaden wird auf etwa 4.500 Euro beziffert.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis