Print Friendly, PDF & Email

Brilon (ots). Wie der Polizei erst jetzt bekannt geworden ist, ist es am Sonntag [13. September 2015] zu einem Trickdiebstahl an einem Geldautomaten gekommen. Um 11:50 Uhr befand sich eine 57 Jahre alte Frau im Vorraum einer Bank an der Straße „Am Markt“ in Brilon. Sie befand sich an einem der Geldautomaten und hatte ihre EC-Karte bereits eingeführt.

Als die Frau auch ihre PIN eingetippt hatte, trat von hinten ein Mann auf sie zu. Er hielt ein großes Prospekt zwischen die Frau und das Bedienfeld des Geldautomaten und drängte die Frau so ein Stück zurück. Dann begann er auf den Tasten des Automaten etwas einzutippen.

Als der Automat die EC-Karte auswarf, nahm die 57-Jährige diese sofort an sich. Der unbekannte Mann verließ den Vorraum der Bank ebenfalls. Als die Frau jetzt Kontoauszüge abholte, stellte sie fest, dass es zur Abhebung mehrerer hundert Euro gekommen war. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt gegen den unbekannten Mann wegen Trickdiebstahls. Die Ermittlungen dauern an.

Der Täter konnte beschrieben werden als ungefähr 160 Zentimeter groß. Er hatte eine Kapuze über dem Kopf. Auf die Geschädigte machte er einen taubstummen Eindruck. Dies ist aber vermutlich nur vorgetäuscht gewesen. Zeugen, die Hinweise zu dem gesuchten Dieb machen können, werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei Brilon unter 02961-90200 gebeten.

Diese Vorgehensweise ist der Polizei leider bekannt. Die Täter warten den Moment ab, an dem die Opfer ihre Geheimzahl eingegeben haben. Dann lenken sie die Opfer mit verschiedenen Methoden ab und tippen einen Betrag in den Automaten. Nachdem sie den Bargeldbetrag dann aus dem Ausgabeschacht genommen haben, flüchten sie mit der Beute.

Die Polizei rät in solchen Fällen zu folgendem Verhalten: Tritt ein Unbekannter zu Ihnen an den Geldautomaten, unterbrechen Sie bitte sofort jedwede Transaktion durch Drücken der entsprechenden Taste. Machen Sie lautstark Ihre Umgebung auf sich und den Unbekannten Aufmerksam. Diese Art von Tätern scheuen Aufmerksamkeit. Rufen Sie schnellstmöglich die Polizei zur Hilfe und merken Sie sich möglichst viele Details zum Aussehen des Täters und dessen Fluchtrichtung.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)