Print Friendly, PDF & Email

Brilon. Neben den bekannten Kandidaten aus den Briloner Ratsfraktionen stellt sich mit dem parteilosen Stefan Scharfenbaum nun ein weiterer Kandidat für die Wahl des Bürgermeisters 25. Mai 2014 auf. Der Briloner will sich bewusst nicht in eine Parteischublade zwängen lassen, um so seinen Zielen zum Wohl aller Bürgerinnen und Bürger näher zu kommen. Sein Slogan: „Ich mit Euch für Uns!“

Als parteiloser und unabhängiger Bürgermeisterkandidat habe ich mir zum Grundziel gemacht, dass wir alle zusammen – Rat, Verwaltung und die Bürger – ein größeres Wir-Gefühl erzeugen“, bringt Stefan Scharfenbaum seine Motivation zum Ausdruck. „Es geht in der Kommunalpolitik nicht um die Farbe der Partei, sondern um das Wohl aller Bürgerinnen und Bürger.

Der 42-jährige Geschäftsmann und Familienvater bekommt durch sein Spielwarenfachgeschäft, die Arbeit seiner Frau als Leiterin eines Kindergartens, sein Engagement für den lokalen Einzelhandel und in der Laienspielgruppe „Maul-Affen-Feil“ sowie in der kirchlichen Jugendarbeit seit Jahren mit, was die Menschen bewegt. „Viele verstehen Kommunalpolitik nicht. Sie sprechen von „denen da oben“. Sie haben den Eindruck, dass die Kommunalpolitik in Brilon ihre ständigen parteilichen Querelen einer zielführenden Politik vorzieht. Das will ich ändern.

Parteiloser Bürgermeisterkandidat Stefan Scharfenbaum will „WIR“-Gefühl stärken. Foto: Pressebild (Stefan Scharfenbaum)

Parteiloser Bürgermeisterkandidat Stefan Scharfenbaum will „WIR“-Gefühl stärken. Foto: Pressebild (Stefan Scharfenbaum)

Landflucht verhindern

Zu Scharfenbaums Schwerpunkten zählt die Stärkung der Lebensqualität für alle Familien, insbesondere junge Erwachsene an die Stadt mit attraktiven Freizeit- und Jobangeboten zu binden, damit die Region nicht ausstirbt und die Jugendlichen und jungen Erwachsenen ihr für immer den Rücken kehren.

Im innerstädtischen Bereich will er den Ausbau des Briloner Einzelhandels mit Blick auf Brilon als Einkaufsstadt fördern. Sein touristisches Ziel ist es, Besuchern die hohe Qualität und Schönheit des heimischen Lebensraums als Besonderheit intensiver zu vermitteln. Unabdingbar ist eine enge Zusammenarbeit mit Handel, Handwerk und Industrie, um rechtzeitig Interessen zu erkennen und zu handeln.

Ganz oben auf Scharfenbaums Agenda steht die gute Zusammenarbeit mit und unter allen Stadtratsmitgliedern, da es ausschließlich um die Interessen und um das Wohl der Bürger geht, unabhängig vom Parteibuch. „Meine Vision ist eine Stadt Brilon, die auch noch für die nächsten Generationen eine lebenswerte Heimat sein soll. Das können wir schaffen, aber nur gemeinsam“, untermauert Scharfenbaum, der sich auch ohne kommunalpolitische Laufbahn und Verwaltungskarriere für das Amt gut gewappnet sieht.

Wer die Kandidatur von Stefan Scharfenbaum unterstützen möchte, kann dies ab sofort per Unterschrift tun. Als freier Bürgermeisterkandidat benötigt er die Unterschrift von 190 Personen, die der Meinung sind, dass er als Bürgermeisterkandidat antreten soll. Die entsprechenden Unterschriftenlisten liegen in seinem Geschäft „Die Schatzkiste“, Derkere Str. 8, Brilon, täglich von 9 bis 13 Uhr und von 14.30 bis 18 Uhr aus.

Auf seiner Facebookseite hat Stefan Scharfenbaum schon einmal für Unterstützer geworben. Mehr als 500 Nutzer haben ihm dort symbolisch per „Gefällt mir“-Klick schon nach wenigen Tagen ihre Stimme gegeben. Aktuelle Informationen sind unter www.stefan-scharfenbaum.de eingestellt.

Zur Person:

  • Stefan Scharfenbaum, geboren im August 1971 in Brilon, verheiratet, Vater eines Sohnes (16), wohnhaft in Brilon, Wasserstr. 5
  • Schulbildung mit der Fachhochschulreife an der Kaufmännischen Schulen abgeschlossen
  • Ausgebildet zum Versicherungskaufmann mit anschl. Tätigkeit im Innen- und Aussendienst im Raum Brilon und Paderborn.
  • Sachbearbeiter bei Impuls Küchen Brilon mit dem Schwerpunkt Kundenbetreuung, Reklamationsbearbeitung und E-Geräteservice.
  • Seit 1999 selbständiger Einzelhandelskaufmann in der Spielwarenbranche mit Geschäftslokalen in Brilon und Willingen
  • Jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit in der katholischen Jugendarbeit in Brilon
  • Mitglied im Gewerbeverein Brilon und der Briloner OHO-Initiative, dem Zusammenschluss mehrerer Briloner Einzelhändler
  • Aktive Mitarbeit beim Briloner City-Management zur Verbesserung der Innenstadtsituation
  • Vorsitzender der Briloner Laienspielgruppe Maul-Affen-Feil e. V.

Quelle: Stefan Scharfenbaum