Print Friendly, PDF & Email

Brilon (ots). Am Dienstagmorgen [21. April 2015] meldete sich ein Zeuge über den Notruf 110 bei der Polizei und teilte mit, er habe um kurz vor 11:00 Uhr eine Spendensammlerin in Brilon im Bereich Derkere Straße – Niedere Straße beobachtet. Diese habe einer älteren Frau ein Klemmbrett vorgehalten und so um Spenden gebeten. Möglicherweise ist es hierbei auch zu einem Diebstahl zum Nachteil der angesprochenen Frau gekommen. Dies konnte der Zeuge auf Grund der großen Entfernung aber nicht mit Gewissheit sagen.

Er beschrieb die „Spendensammlerin“ als etwa 30 Jahre alt mit untersetzter Figur, schwarzem Trainingsanzug und schwarzen Haaren, die zu einem Zopf gebunden waren. Bei Suchmaßnahmen der Polizei konnte die gesuchte Frau im gesamten Innenstadtbereich nicht gefunden werden. Ob es in diesem Fall zu einem Trickdiebstahl unter dem Deckmantel angeblicher Spendensammlungen gekommen ist, konnte bislang nicht geklärt werden. In diesem Zusammenhang wird die ältere Dame, die von der Unbekannten angesprochen worden ist, gebeten, sich als Zeugin zur Verfügung zu stellen und Kontakt mit der Polizei Brilon unter 02961-90200 aufzunehmen.

Die Polizei rät dringend dazu, derartigen „Spendensammlern“ nichts zu spenden und größtmöglichen Abstand zu halten. Mit Sicherheit werden die gesammelten Spenden nicht dem Zweck zugeführt, der vorgetäuscht wird. Zusätzlich laufen die Spender noch Gefahr, bestohlen zu werden.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © KPB HSK (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)