Print Friendly, PDF & Email

Brilon. Bunt sind schon die Wälder, gelb die Stoppelfelder, und „Brilon natürlich“ startet mit seinem Herbstprogramm! 24 Veranstaltungen in den Ferien bieten Spaß, Abenteuer und jede Menge Abwechslung. Spannende Streifzüge im Wald oder auf Rothaarsteig und Waldroute warten auf die Naturfreunde, und Überraschendes kann man auch drinnen erleben, wenn das Wetter mal nicht mitspielt. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die Hauptsache aber: Mitmachen ist angesagt!

Den Anfang macht der 3. Brilon-Olsberger Wanderherbst mit Touren unserer Geoparkführerinnen auf Waldfeenpfad, Kneippweg und anderen verwunschenen Routen. Auch da gilt es, selbst aktiv zu werden und die Sinne einzuschalten. Überraschungen sind garantiert.

Foto: © Tourismus Brilon Olsberg GmbH

Foto: © Tourismus Brilon Olsberg GmbH

Ebenfalls an dem Wochenende eröffnen die Lamas den Indianersommer auf den Spuren der Inkas, und das beliebte Kürbisschnitzen auf dem Ferienhof Bals in Altenbüren lockt kleine und große Künstler zum Gestalten an. Aha-Erlebnisse sind in der Lagerfeuerküche der Naturschule Hochsauerland bei einem Workshop für Erwachsene angesagt. Da gibt`s bestimmt Leckeres!
Wochentags geht es Schlag auf Schlag! Die Auswahl ist groß.

Morgens können zum Beispiel der Wald erobert und nachmittags Waldfeen aus feiner Wolle selbst hergestellt werden. Wer lässt sie am schönsten tanzen? Auch das Waldatelier an der Jugendherberge öffnet wieder für alle Waldkünstler, die es lecker-bunt lieben. Ob man da probieren kann? An der Kletterwand in der JH selbst heißt es sogar zweimal: Einfach mal abseilen! Nur Mut dazu!

Foto: © Tourismus Brilon Olsberg GmbH

Foto: © Tourismus Brilon Olsberg GmbH

“Die Reise des kleinen Prinzen“ nennt sich das Wanderbare Märchen des SGV, und neugierige Kinder können sich auf eine fantastische Tour begeben. Experimente gefällig? An Hiebammen Hütte kann man was erproben. Ahornsamen und Klettfrüchte waren Vorbilder für Entdeckungen. Natur macht kleine Forscher erfinderisch! Das wissen auch unsere Ranger. Sie vermitteln auf dem Weg zur Feuereiche, wie im Wald Wärme wächst oder im Bürgerwald, welche Geheimnisse ein Streifzug enthüllt.

In der Stadtbibliothek weiß man, was Upcycling heißt. Da werden aus alten Büchern witzige neue Dinge gemacht. Die Devise: „Aus alt mach schön“. Macht einfach mit! Eine Stadtrallye wiederum zeigt Brilons schönste Seiten, und im Museum Haus Hövener können Besucher über unser Iguanodon-Baby staunen. Einmalig: Saurier im Sauerland!

Foto: © Tourismus Brilon Olsberg GmbH

Foto: © Tourismus Brilon Olsberg GmbH

Der goldene Oktober schafft eine besondere Stimmung im bunten Landgarten am Etzelsberg 28. Eine Fotografin gibt Tipps für gelungene Herbstbilder, und bei Kaffee und Kuchen lässt sich im Glashaus fachsimpeln. Bevor der Scharfenberger Besenbinder in der Hilbringse seine Gäste empfängt, wird am Hölsterloh der geheimnisvolle Rucksack voller Walderlebnisse ausgeschüttet. Zuvor startet schon eine Erkundungstour zur „Hohen Anna“. „Buchen sollst du suchen“ lautet das Motto. Was steckt da wohl hinter? Und auf den Waldfeenpfad geht es Anfang November bestimmt auch noch bunt zu!

Der Herbst in Brilon lockt mit Laubgeraschel und Farben, die fröhlich machen. Vielleicht lassen sich sogar Sonnenstrahlen für die dunkle Jahreszeit einfangen! Solche „Vorräte“ hält nur unsere Natur bereit. Habt ihr Lust auf Natur? Dann macht einfach mit!

Foto: © Tourismus Brilon Olsberg GmbH

Foto: © Tourismus Brilon Olsberg GmbH

Die Angebote in den Herbstferien sind für Gäste und Einheimische aller Alterstufen geeignet. Insbesondere Familien mit Kindern sind herzlich eingeladen. Das Programmheft gibt es bei der BWT (Brilon Wirtschaft und Tourismus) oder im Internet unter www.brilon-tourismus.de. Die Anmeldungen zu den Veranstaltungen werden unter 02961-96990 entgegengenommen.

Quelle: Tourismus Brilon Olsberg GmbH
Fotos: © Tourismus Brilon Olsberg GmbH