Print Friendly, PDF & Email

Brilon. Im September 2014 fanden, neben den zwei Qualifikationswettkämpfen der Landesklasse, auch die der Erwachsenenturner der Bundesklasse in Bielefeld statt. Bei den NRW-Meisterschaften im März hatte sich Silvia Rummel, die man sonst meist als Trainerin auf den Wettkämpfen sieht, den Startplatz auf den Norddeutschen Meisterschaften gesichert.

Silvia turnte zwei der drei Disziplinen fast fehlerfrei durch und konnte sich in der Einzelwertung des Sprung sogar über einen Platz unter den ersten zehn freuen. Leichte Unsicherheiten im Spiraleturnen warfen sie leider zurück. Alles in allem reichte es jedoch noch für einen guten 15. Platz.

Im Vorfeld zu den Deutschen Vereinsmeisterschaften wurden jeweils in Nord- und Süddeutschland Vorentscheidungen getroffen. Nur sieben Mannschaften nehmen an den Deutschen Mannschafts-Meisterschaften teil, drei aus dem Norden, drei aus dem Süden und der Ausrichter, die Rhönradabteilung des Ski-Club Brilon. Die Briloner konnten durch ihren Senkrechtstart auf Bundesebene sowohl in der Schüler- wie auch in der Erwachsenenklasse diesen ranghöchsten Bundeswettkampf nach Brilon holen.

Das Rhönrad-Team des Skiclub Brilons. Foto: Skiclub Brilon

Das Rhönrad-Team des Skiclub Brilons. Foto: Skiclub Brilon

Debüt als eigene Mannschaft in Bielefeld

So gingen an diesem Tag in Bielefeld auch die zehn besten Mannschaften aus Norddeutschland in den Mannschaftswettkampf. Durchhaltevermöge und Disziplin waren bei dem zweiten Wettkampf des Tages gefragt. Die Mannschaft des Ski-Club Brilon machten, neben Silvia Rummel, noch Ilka Frigger, Dana Mittmann und Leonie Kienz komplett. Nach zwei Spiralen, zwei Musikküren, einer Geradekür und einem Sprung, konnten sich die vier den siebten Platz sichern und ließen so drei Vereine hinter sich. Mit dem Ergebnis waren die Briloner mehr als zufrieden, da dies der erste Mannschaftswettkampf auf diesem Niveau war, den sie ausschließlich mit Turnern aus Brilon erturnten. Im Jahr zuvor bildeten die Briloner mit Turnerinnen aus Finnentrop eine Mannschaft.

Die Podestplätze gingen an SV Rugenbergen 1925, TSG Bergedorf 1860 und TSV Bayer 04 Leverkusenund so sicherten sich diese Vereine einen Startplatz für die Deutschen Vereinsmannschaftsmeisterschaften, die im Rahmen des Deutschland-Cups am 15. und 16. November in Brilon stattfinden werden. Dort treffen die drei besten norddeutschen Mannschaften auf die drei besten süddeutschen Mannschaften, SV Taunusstein-Neuhof, TSV 1898 Marburg-Ockershausen und TSV Taunusstein-Bleidenstad.

Die Briloner Starterinnen freuen sich bei dem Großereignis in Brilon wieder mit den Profis antreten zu können. Hier turnt die Elite aus ganz Deutschland mit teilweise weltklasse Leistungen. Weitere Infos unter www.rhoenrad-brilon.de.

Quelle: Skiclub Brilon