Print Friendly, PDF & Email

Brilon / Scharfenberg. Zur Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Scharfenberg konnte Löschgruppenführer Heiko Schluer den Leiter der Feuerwehr Brilon Wolfgang Hillebrand mit seinem Stellvertreter Jürgen Mertens sowie Fachbereichsleiterin Fachbereich 3 Karin Wigge, Ortvorsteher Klaus Götte, das Ratsmitglied Heinz-Gerd Gehling sowie 31 Kameraden der Einsatzabteilung und ganz besonders 6 Kammeraden der Ehrenabteilung begrüßen.

In seinem Jahresbericht berichtete Schluer von 7 Einsätzen zu denen die Löschgruppe alarmiert wurde. Das vergangene Jahr stand ganz im Zeichen der Aus und Fortbildung sowie Brandschutzerziehung und Aufklärung. Es wurden von den Kameraden zahlreiche Lehrgänge und Seminare auf Stadt, Kreis und Landesebene besucht. Des Weiteren engagierte man sich auch bei vielen Festen und Veranstaltungen und Arbeitseinsätzen für die Dorfgemeinschaft.

Insgesamt leistete die Löschgruppe 1988 Stunden ehrenamtlichen Dienst zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger in Brilon. Die Löschgruppe Scharfenberg besteht aus 36 Mitgliedern der Einsatzabteilung und 11 Kameraden der Ehrenabteilung.

Die Geehrten und Beförderten sowie die Leitung der Feuerwehr Brilon und der Löschgruppe Scharfenberg mit Ihren Gästen. Foto: © Feuerwehr Brilon

Die Geehrten und Beförderten sowie die Leitung der Feuerwehr Brilon und der Löschgruppe Scharfenberg mit Ihren Gästen. Foto: © Feuerwehr Brilon

Wehrführer Hillebrand bedankte sich im Namen des Stadtfeuerwehrverbandes für die geleistete Arbeit und Ausbildung. Er lobte, dass die Feuerwehrleute im gesamten Stadtgebiet Brilon viel Eigeninitiative geleistet haben, besonders bei den Gerätehäusern womit auch die Stadtkasse entlastet würde. Hillebrand beförderte dann Jonas Fehst, Simon Kröger, Janis Niggemann und Manuel Witteler zu Feuerwehrmännern. Carsten Graetz zum Oberfeuerwehrmann und Thorsten Hillebrand zum Oberbrandmeister.

Fachbereichsleiterin Wigge überbrachte die Grüße vom Bürgermeister, Rat und Verwaltung und dankte der Feuerwehr für ihre Arbeit in vielen Bereichen die sonst gar nicht möglich wären. Frau Wigge ehrte Oliver Bange für 25-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber. Die Kameraden Elmar Aust und Berthold Hogrebe wurden für 50 Jahre im Dienste der Feuerwehr mit dem Ehrenzeichen in der Stufe Gold vom Verband der Feuerwehren NRW ausgezeichnet.

Ortsvorsteher Klaus Götte dankte im Namen der Dorfgemeinschaft. Als Dank für den selbstlosen Einsatz und die Risikobereitschaft übereichte er dann noch eine kleine Spende vom Ortsverein an die Löschgruppe.

Zum Schluss wurde der Kamerad Klaus Becker nach Erreichen der Altersgrenze und 42 Jahren vorbildlichen Dienst in der Einsatzabteilung verabschiedet und von Wolfgang Hillebrand in die Ehrenabteilung übernommen.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Brilon