Print Friendly, PDF & Email

Brilon. Einfach mal Musik aus fremden Ländern kennenlernen und genießen – in der Konzertreihe „Klangkosmos Weltmusik“ haben sie die Möglichkeit! Am Sonntag, 28. April 2013 um 17.00 Uhr ist das Ensemble „Ayarkhaan“ aus Jakutien zu Gast in der Evangelischen Stadtkirche in Brilon und die Musikerinnen werden auf Shamanischen Maultrommeln ihr Konzertprogramm darbieten.

Ayarkhaan aus Jakutien

Ayarkhaan aus Jakutien

In den riesigen dünn besiedelten Flächen Sibiriens entstand eine sehr eigene Tradition der Volksmusik, die zu unbeschreiblichen Ton- und Klangfolgen führt. Das Ensemble Ayarkhaan bringt die Khomus aus Jakutien mit – eine Maultrommel, die einen überwältigenden, rhythmischen, wuchtig-pulsierenden Klang produziert, der bis in die tiefste Tonlage reicht. Dazu werden funkelnde Obertonmelodien und Tundra-Gesänge im archaischen Stil dargeboten, die die Stimmen von Vögeln und Pferden, von Bäumen, Geistern und Stürmen lebendig werden lassen – ähnlich dem mongolischen Kehlkopfgesang oder dem der nordamerikanischen Indianer. Die Gründerin des Ensembles, Albina Degtyareva kommt aus einem kleinen Dorf in der Nähe der Hauptstadt Jakutsk. Sie arbeitet seit über 10 Jahren als Musiklehrerin am Jakutsk Music College, forscht über die Geschichte, Repertoire und Spieltechniken der Khomus am Jakutsk Khomus Museum und arbeitet als Musikerin im Staatstheater.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Nähere Informationen dazu bei BWT- Brilon Kultour

unter Tel. 0 29 61 / 96 99 50 oder Email kultur@brilon.de.

Quelle: Brilon Kultour