Print Friendly, PDF & Email

Brilon (ots). Eine Reihe von Einbrüchen und Diebstählen konnte die Kriminalpolizei Brilon jetzt nach intensiven und umfangreichen Ermittlungen aufklären.

Im Oktober letzten Jahres wurde in die Privaträume eines Briloner Hoteliers eingebrochen. Bei diesem Einbruch wurde unter anderem auch eine ec-Karte entwendet, mit der im unmittelbaren Anschluss an die Tat bereits an unterschiedlichsten Geldautomaten in der Umgebung unberechtigter Weise hohe Geldbeträge abgehoben worden sind. Die Ermittlungen ergaben schnell, dass sich ähnliche Taten auch in Bad Berleburg und Warstein ereignet hatten. Allein der Schaden aus diesen drei Fällen lag im fünfstelligen Bereich. Ein Tatzusammenhang konnte eindeutig hergestellt werden. Nach Auswertungen der Videoüberwachung der Geldautomaten konnte sich die Kriminalpolizei Brilon mit Fotos von zwei Tatver dächtigen an die Öffentlichkeit wenden (wir berichteten am 28.01.2013).

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass es sich bei den Tätern um zwei 35 und 24 Jahre alte polnische Staatsbürger ohne festen Wohnsitz in Deutschland handelt, die bundesweit gleichartige Taten begingen.

Der 35-Jährige wurde mittlerweile festgenommen und befindet sich in Untersuchungshaft.

Der 24-Jährige ist derzeit noch flüchtig.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis