Print Friendly, PDF & Email

Brilon (ots). Am Mittwochabend, gegen 22:00 Uhr, fiel den Polizeibeamten aus Brilon im Bereich des Nehdener Wegs ein grauer Suzuki auf. An dem Fahrzeug befand sich eine bunt zusammengestellte Mischung verschiedenster Kennzeichen.

Vorne hatte der Fahrer, ein 52-jähriger Mann aus Meschede, ein Kurzzeitkennzeichen aus Korbach angebracht, welches seit 2011 abgelaufen war. Damit das auf den ersten Blick nicht so auffällt, hatte er die hintere Jahreszahl einfach mit einem wasserfesten Stift überschrieben und eine 4 daraus gemacht. Das sollte den Eindruck erwecken, dass das Kennzeichen bis 2014 gültig sein sollte. Dabei übersah der Mann aber wohl leider die Tatsache, dass Kurzzeitkennzeichen generell nur mit einer Gültigkeit von maximal fünf Tagen ausgegeben werden. Da er wohl aber auch nur eins dieser Kurzzeitkennzeichen hatte, machte er hinten an das Fahrzeug ein amtliches Kennzeichen mit HSK-Kennung, welches mal ursprünglich für den Suzuki ausgegeben war. Das Kennzeichen war aber entstempelt. Das fehlende Stadtsiegel, als Zeichen der Gültigkeit eines amtlichen Kennzeichens, hatte der Mescheder kurzerhand mit einem gefälschten Siegel und durchsichtigem Klebeband ersetzt.

Die Ermittlungen ergaben, dass das Fahrzeug seit November 2012 wegen fehlenden Versicherungsschutzes zur Entstempelung ausgeschrieben war. Die phantasievollen Kennzeichen und der Fahrzeugschein wurden durch die Beamten sichergestellt. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt. Gegen den Mann wurde Anzeige erstattet.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis