Print Friendly, PDF & Email

Brilon. Am Freitag, den 01. Februar 2013 waren erneut 42 Mitglieder des Heimatvereins Altenbrilon 1950 e.V. bei der Kostümsitzung der Funke rut-wieß vun 1823 e.V. in Köln – Deutz (Düx) zu Gast und feierten unter Sambarhythmen den kölschen Fasteleer.

Denn die Kostüm-Sitzung en Düx – ist die Verbeugung vor einer lieb – gewonnenen Motto-Veranstaltung, bei der die Besucher, der Elferrat und die Künstler ihre Kostüme und das Programm themenorientiert ausrichten. In der Session 2013 war es das Motto: „Fastelovend em Blot – he und am Zuckerhot“. Auch in diesem Jahr griffen die Verantwortlichen bei der Planung der Sitzung auf traditionelle, historische Bands, Redner sowie auch auf Newcomer im kölschen Fastelovend zurück, welche aus Funk und Fernsehen mehr als bekannt sind.

Bereits zu Beginn der traditionellen Kostümsitzung heizten die Bläck Fööss mit ihrem Mega-Hit „DU BES DE STADT“ dem Publikum mächtig ein und konnten den Karnevalisten mit einer kleinen Schottenabordnung einige Freudentränen abgewinnen, wo unter Dudelsackklängen Highland Cathedral ertönte, so der Reiseleiter und Ortsheimatpfleger des Heimatvereins Altenbrilon 1950 e.V., Ralf Wiegelmann.

Weiter berichtete Wiegelmann, dass sich die Funke rut-wieß vun 1823 e.V. auch in diesem Jahr mächtig ins Zeug gelegt haben und ein Programm der Extraklasse unter Topbesetzung aufgefahren haben. Mit Kasalla, Bläck Fööss, Guido Ganz, Querbeat, KölschFraktion, Tanzgruppe fidele Zunft-Müss, Rheinländer und dem Kölner Dreigestirn unter Begleitung der Bürgergarde Blau-Gold spielt der klösche Fastelleer in der Champions-League des Karnevals. Der kölsche Fastelovend ist das beste was Deutschland zu bieten hat.

Schon heute weisen wir daraufhin, dass bereits vor 3 Tagen abermals 50 Karten für die traditionelle Kostümsitzung in Köln – Düx bestellt worden sind. Die Veranstaltung findet in der kommenden Session bereits am Freitag, den 24. Januar 2014 statt, wozu bereits ab sofort Anmeldungen durch den Ortsheimatpfleger Ralf Wiegelmann unter 0160-96197088 oder ralfwiegelmannbrilon@gmail.com entgegengenommen werden. Bereits zum derzeitigen Zeitpunkt da die Hochphase des diesjährigen Karnevals erst angefangen hat, konnten für 2014 bereits 20 Karten abgesetzt werden. Daher sollten Interessenten sich zeitnah um die begehrten Tickets bemühen.

Quelle: Heimatverein Altenbrilon