Print Friendly, PDF & Email

Brilon. Der Löschzug Brilon wurde am Dienstag [10. Juni 2014] gegen 19:00 Uhr zu einem Gasleck alarmiert. In der Königstraße führte eine Firma Kabelarbeiten in einem extra ausgehobenen Graben durch. Durch eine noch ungeklärte Ursache kam es zu einem Riss an einem Gashausanschluss.

Grosse Mengen Erdgas strömten aus und verteilten sich in der näheren Umgebung. Vorsorglich wurden durch die Feuerwehr und die Polizei drei angrenzende Gebäude geräumt. Zwei Gastronomiebetriebe mussten zusätzlich ihre Küche schließen. Die Leckage war nur sehr schwer zugänglich und nicht vollständig zu schließen.

Bild vom Einsatz in der Innenstadt. Foto: Feuerwehr Brilon

Bild vom Einsatz in der Innenstadt. Foto: Feuerwehr Brilon

Durch den Gasversorger und eine Baufirma wurde die Gasleitung an anderer Stelle freigelegt und dort verschlossen. Während der gesamten Einsatzdauer wurden umfangreiche Messungen der Gaskonzentration durchgeführt. Nachdem die geräumten Gebäude mit Messgeräten kontrolliert wurden, konnten die Bewohner ihre Wohnungen wieder betreten. Insgesamt waren 29 Einsatzkräfte der Feuerwehr Brilon etwa 2,5 Stunden im Einsatz.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Brilon