Print Friendly, PDF & Email

Brilon. Vor Vertretern fast aller Fraktionen im Briloner Stadtrat, aber auch Gästen aus Meschede, Olsberg und Winterberg, die sich anhören wollten, ob Freifunk auch für ihre Städte interessant sein könnte, präsentierte Florian Otto die Grundzüge von Freifunk.

Freifunk ist die Möglichkeit jedem Bürger, der sich in der Nähe eines Freifunk-WLAN-Netzwerks befindet, einen kostenfreien Zugang zum Netzwerk zu ermöglichen. Freifunk ist gemeinnützig und wird von ehrenamtlichen Helfern in Eigenregie aufgebaut und gewartet.

Allgemein war der Tenor, dass Freifunk für Brilon, aber auch andere Städte, ein bestrebenswertes Projekt ist und nicht nur für die Stadtverwaltung eine günstige, sowie einfache Lösung darstellt. Ein erster Freifunk-Router konnte direkt vermittelt werden und ist inzwischen sogar schon angeschlossen. Weitere Standorte sollen in Kürze folgen. So hat zum Beispiel die Musikkneipe Lokomotive als erster Gastronomiebetrieb Interesse angekündigt.

Auch die Vertreter der Fraktionen sind von dem Projekt sehr überzeugt und wollen es in den Stadtrat und weitere Vereinigungen, in denen sie aktiv sind, tragen. So wurden bereits weitere Infoabende vereinbart, auf denen weiteren Personen Freifunk nahegebracht werden soll.

Quelle: Freifunk Brilon