Print Friendly

Brilon. An einem Novembersamstag [12. November 2016] hatte die Feuerwehr Brilon gemeinsam mit der Feuerwehr Bestwig die Möglichkeit die moderne Übungshalle am Institut der Feuerwehr NRW zu nutzen. Um 6 Uhr in der Früh machten sich 30 Brandschützer aus dem Stadtgebiet Brilon auf den Weg Richtung Münster.

Nach einer rund anderthalbstündigen Fahrt, ging es dann nach einem ordentlichen Frühstück auch gleich los. Unter der Leitung eines Ausbilders vom IdF, gab es eine Einweisung und Demonstration der Übungshalle.

Foto: © Andreas Becker, Feuerwehr Brilon

Foto: © Andreas Becker, Feuerwehr Brilon

Gleich danach ging es dann auch schon los mit der ersten Übung. Zimmerbrand im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. In den Geschossen über der Brandwohnung machten sich Bewohner an den Fenstern bemerkbar. Durch Diskonebel und Lichttechnik wirkte das Szenario sehr realistisch. Schnell rückten die Feuerwehrmänner an, um die Übungslage abzuarbeiten. Im Anschluss an jede Übung fand eine Nachbesprechung statt, bei der zum Beispiel noch Alternativen zur gewählten Einsatztaktik besprochen wurden.

Bis zum späten Nachmittag wurden unterschiedlichste Einsatzszenarien durchgespielt, wobei der Anspruch an Führungskräfte und Mannschaft stetig anstieg. Mit Einbruch der Dunkelheit ging es dann erschöpft, aber um viele Erkenntnisse reicher wieder Richtung Heimat.

Foto: © Andreas Becker, Feuerwehr Brilon

Foto: © Andreas Becker, Feuerwehr Brilon

Quelle: Andreas Becker, Feuerwehr Brilon