Print Friendly, PDF & Email

Brilon. Die Feuerwehr Brilon hat am Dienstagmorgen [23. Juli 2013] bei einem Feuer eine 57-jährige Frau gerettet. Der Löschzug wurde um 1.48 Uhr zum Brand eines Wohn- und Geschäftshauses in die Kreuziger Mauer gerufen.

Ein aufmerksamer Hausbewohner hatte eine Rauchentwicklung bemerkt und Feuerwehr und Polizei alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte es im Erdgeschoss des Gebäudes, drei Bewohner hatten das Gebäude bereits verlassen. Die Frau wurde von der Feuerwehr aus ihrer Wohnung im Dachgeschoss ins Freie geführt.

Bild von Einsatz. Foto: feuerwehr Brilon

Bild von Einsatz. Foto: feuerwehr Brilon

Nach der Menschenrettung erfolgte eine umfassende Brandbekämpfung. Eine Ausbreitung des Feuers vom Erdgeschoss auf die Wohnungen in den Obergeschossen konnte so verhindert werden. Der anwesende Rettungsdienst betreute die Bewohner des betroffenen Gebäudes. Er transportierte die 57-jährige mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Die übrigen drei Bewohner wurden vom Ordnungsamt der Stadt Brilon in einer Notunterkunft untergebracht, da das Haus gegenwärtig nicht mehr bewohnbar ist. Das Deutsche Rote Kreuz Brilon war zur Absicherung der eingesetzten Feuerwehrkräfte im Einsatz.

Der Brandeinsatz war um 5.30 Uhr beendet. Neben 36 Einsatzkräften der Feuerwehr waren 21 Kräfte von DRK und Rettungsdienst im Einsatz. Über die Brandursache und Schadenshöhe liegen der Feuerwehr keine Angaben vor. Die Brandermittler der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen.

Weitere Bilder von Einsatz:

Bild von Einsatz. Foto: feuerwehr Brilon

Bild von Einsatz. Foto: feuerwehr Brilon

Bild von Einsatz. Foto: feuerwehr Brilon

Bild von Einsatz. Foto: feuerwehr Brilon

Bild von Einsatz. Foto: feuerwehr Brilon

Bild von Einsatz. Foto: feuerwehr Brilon

Quelle: Feuerwehr Brilon