Print Friendly, PDF & Email

Brilon. Zu einem Feuer in einer Rohrleitung eines großen Industriebetriebes in der Straße „Im Kissen“, wurde der Löschzug Brilon am frühen Samstagmorgen [11. November 2017] alarmiert. Gegen 2.20 Uhr ging der Notruf bei der Rettungsleitstelle ein.

An der Einsatzstelle angekommen, war zunächst eine umfangreiche Erkundung nötig. Außer einer leichten Rauchentwicklung war nichts zu erkennen. Im weiteren Verlauf kam es erneut zu einer Durchzündung in der Rohrleitung. Diese wurde daraufhin mit Schaummittel gespült, so dass ein rascher Löscherfolg festgestellt werden konnte.

 Foto: © Andreas Becker / Feuerwehr Brilon

Foto: © Andreas Becker / Feuerwehr Brilon

Aufgrund der sehr hohen Temperaturen im Bereich der brennenden Rohrleitung, zog sich ein Feuerwehrkamerad leichte Verbrühungen am Handgelenk zu. Er wurde mit dem Rettungswagen zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht. Nach kurzer ambulanter Behandlung konnte er es aber wieder verlassen.

Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten zogen sich noch einige Zeit hin. Nach gut fünf Stunden war der Einsatz für die 31 Feuerwehrmänner beendet.

Quelle: Andreas Becker / Feuerwehr Brilon
Foto: © Andreas Becker / Feuerwehr Brilon