Print Friendly, PDF & Email

Brilon / Brilon-Wald. „Feuer in einer Küche“ – So lautete die Alarmmeldung für die Feuerwehren aus Hoppecke und Brilon sowie den Rettungsdienst am Samstagmorgen [13. September 2014] gegen 9 Uhr. Der ersteintreffende Rettungsdienst meldete eine starke Rauchentwicklung aus mehreren Fenstern. Daher wurden umgehend noch zwei weitere Schleifen vom Löschzug Brilon zur Unterstützung der Atemschutzgeräteträger nachalarmiert.

Von den sieben Personen die das Haus bewohnen, befanden sich bei Eintreffen der Feuerwehr bereits fünf in Betreuung durch den Rettungsdienst. Sie erlitten offensichtlich Verletzungen durch die Rauchgasinhalation, da sie sich beim Ausbruch des Brandes im Haus aufgehalten hatten. Zwei Personen wurden zunächst noch im Gebäude vermisst. Deshalb wurde umgehend mit der Suche nach den vermissten Personen begonnen. Glücklicherweise stellte sich im weiteren Verlauf heraus, dass sich die beiden Vermissten auf der Arbeit befanden.

Bild vom Einsatz. Foto: Feuerwehr Brilon

Bild vom Einsatz. Foto: Feuerwehr Brilon

Von den insgesamt 36 Feuerwehrmännern waren 10 unter schwerem Atemschutz tätig. Nach ca. 30 Minuten war das Feuer unter Kontrolle und es konnte mit den Aufräumarbeiten begonnen werden. Der Einsatz war nach knapp drei Stunden beendet.

Über Ursache und Höhe des Schadens liegen der Feuerwehr keine Angaben vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Brilon