Print Friendly, PDF & Email

Brilon. Die Feuerwehren aus Alme, Brilon und Nehden wurden am Morgen des 01. Oktober 2012 um 7:44 Uhr zu einem Kaminbrand in die Burgstraße gerufen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte an der Einsatzstelle schlugen bereits die Flammen aus dem Kamin.

Mit einem Pulverlöscher konnte der Brand zunächst eingedämmt werden. Im Anschluss wurde über die Drehleiter der Kamin mehrfach gekehrt. Mit der Wärmebildkamera wurde im Dachbereich nach Glutnestern gesucht. Anschließend wurde die obere Kaminabdeckung entfernt und durch den Einsatz der Kübelspritze, kleine Glutnester an der Verschalung abgelöscht. Die Einsatzstelle konnte nach gut 2 Stunden an den Bezirksschornsteinfeger übergeben werden. Die Feuerwehr war mit 20 Einsatzkräften vor Ort.

Kaminbrand in Alme. Foto: FFw Brilon

Immer wieder kommt es in der kalten Jahreszeit zu Russbränden im Schornstein. In diesem Zusammenhang weist die Feuerwehr auf die richtige Bedienung von Feuerstätten hin. Nur durch die korrekte Bedienung von Feuerstätten kann ein Kaminbrand verhindert werden. Fachmännischer Ansprechpartner ist der jeweils zuständige Schornsteinfeger.

Kaminbrand in Alme. Foto: FFw Brilon

Durch einen Kaminbrand können immense Schäden am Gebäude entstehen die schon im Vorfeld verhindert werden könnten. Kommt es dennoch zu einem Kaminbrand alarmieren sie umgehend die Feuerwehr unter der 112 und versuchen sie nicht den Brand selbst zu löschen.

Quelle: Feuerwehr Brilon