Print Friendly, PDF & Email

Brilon (ots). Eine Streifenwagenbesatzung der Wache Brilon wurde am Donnerstag [29. Oktober 2015] letzter Woche zur Niederen Straße nach Brilon gerufen. Dort war es zu Graffiti-Schmierereien gekommen, die durch eine Zeugin beobachtet worden waren.

Hartnäckige Ermittlungen der beiden Polizeibeamten, die von Zeugenhinweisen unterstützt wurden, führten nach und nach zu mehreren Orten in Brilon, an denen in der letzten Woche mit verschiedenfarbiger Sprühfarbe Schmierereien begangen worden waren. Es kristallisierten sich aber auch vier Jugendliche im Alter zwischen 12 und 16 Jahren heraus, die für diese Schmierereien und die teilweise extra dafür gestohlenen Sprühdosen verantwortlich sind.

Es zeigte sich, dass das Quartett aus zwei Jungen und zwei Mädchen in wechselnder Zusammensetzung im Kurpark, an der Niederen Straße, an der Schulstraße, am Kattenhagen und am Drübelweg gesprayt hatten. Die Farbe war auf Wänden, Mauern, Kästen, der Musikmuschel im Kurpark und anderen Flächen zu finden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung jetzt übernommen. Neben der rein strafrechtlichen Seite derartiger Schmierereien gibt es aber auch noch den Schadensersatz, der den Geschädigten regelmäßig gezahlt werden muss. Allerdings kann der in diesen Fällen entstandene Sachschaden noch nicht abschließend bewertet werden.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)