Print Friendly, PDF & Email

Brilon (ots). Am Montag [27. April 2015] war gegen 18:00 Uhr eine Streife der Polizeiwache Brilon im Bereich der Andreasstraße unterwegs. Dort fiel ein junger Mann auf, der versuchte vor den Beamten wegzulaufen, als er diese bemerkte. Während der Flucht warf der junge Mann ein Tütchen weg.

Allerdings nütze ihm dies wenig: Die beiden Polizisten holten den Flüchtenden ein und konnten danach auch das weggeworfene Tütchen wiederfinden. Der Inhalt dieses Tütchens erklärte dann auch die versuchte Flucht vor der Polizei. Es handelte sich um eine geringe Menge Cannabis. Gegen den 18-Jährigen Mann, der vergeblich versucht hatte sich des Beweises zu entledigen, ermittelt die Kripo jetzt wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Bereits am Freitag [24. April 2015] wurde um kurz nach Mitternacht eine Autofahrerin im Verlauf der Albertstraße durch Beamte der Polizeiwache Brilon angehalten und kontrolliert. Da es deutliche Hinweise auf Drogenkonsum gab, wurde ein entsprechender Vortest durchgeführt. Als dieser ebenfalls den Konsum von Amphetaminen anzeigte, musste die 28-Jährige Autofahrerin eine Blutprobe abgeben. Von dem Ergebnis wird jetzt der weitere Verlauf des eingeleiteten Verfahrens abhängen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © KPB HSK (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)