Print Friendly, PDF & Email

Brilon (ots). Am Dienstagmorgen [28. Januar 2014] wurde gegen 02:00 Uhr die Polizei Brilon zu einem Geschäft an der Bahnhofstraße gerufen. Dort hatte die Alarmanlage ausgelöst. Der Grund hierfür wurde auch schnell klar: Ein bislang unbekannter Täter hatte versucht, die Scheibe der Eingangstür mit einem Stein einzuwerfen.

Da die Scheibe aber standhielt, nahm sich der Täter einen weiteren Stein und warf diesen gegen eine Schaufensterscheibe des Ladens für Telekommunikationsbedarf. Als die Scheibe zu Bruch ging, löste die Alarmanlage aus, was den Täter zur sofortigen Flucht veranlasste. Ein Verantwortlicher sicherte die zerstörte Scheibe mit Holzplatten. Gestohlen wurde nichts.

Nur wenige Stunden später löste die Alarmanlage des selben Geschäfts erneut aus. Also rückte die Polizei gegen 05:45 Uhr erneut in die Bahnhofstraße aus und musste feststellen, dass jemand versucht hatte, die „Notholzplatten“ herunter zu reißen und so in die Verkaufsräume gelangen zu können. Aber auch in diesem Fall wurde der Täter von der Alarmanlage verschreckt, so dass wiederum keine Beute gemacht werden konnte.

Ob es sich um den selben Täter handelt oder ein Trittbrettfahrer die Situation ausnutzen wollte, ist bislang ungeklärt und Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei. Sachdienliche Hinweise zu den beiden versuchten Einbrüchen bitte an die Polizei Brilon unter der Telefonnummer 02961-90200.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis