Print Friendly, PDF & Email

Brilon (ots). Am 03. Juni 2013 betraten gegen 17.30 Uhr eine männliche und eine weibliche Person, offensichtlich südosteuropäischer Herkunft, ein Eiscafé in der Bahnhofstraße. Trotz des sommerlichen Wetters nahm die männliche Person auffälligerweise in der Nähe der Garderobe und des Toiletteneingangs im Geschäftslokal Platz.

Die weibliche Person bestellte zunächst ein Eishörnchen, verließ das Geschäft und nahm auf einer Bank in der Nähe Platz. Sie kehrte erst nach einem, später auf der Videoauf-zeichnung erkennbaren, Handzeichen des Mannes zurück und verwickelte im weiteren Verlauf die Eiscafé-Bediensteten an der Bedienungstheke durch undeutliche und schwer verständliche Fragen in ein Gespräch. Vermutlich handelte es sich bei ihrem Verhalten um ein „Ablenkungsmanöver“.

Pärchen vor dem Eingang. Foto: KPB HSK (obs)

Pärchen vor dem Eingang. Foto: KPB HSK (obs)

Der Mann blieb im Bereich der Garderobe/Toilettenzugang in dieser Zeit unbeobachtet. Beide verließen kurz darauf das Eiscafé. Sie ließen ihre geringwertige Bestellung unverzehrt am Tisch in der Nähe der Garderobe zurück. Unmittelbar darauf wurde festgestellt, dass aus einer Kellnergeldbörse, die in einer an der Garderobe aufgehängten Jacke in der Außentasche eingelegt war, Scheingeld in Höhe von 1.000 Euro fehlte. Die Geldbörse war nach der Geldentnahme in die Tasche zurück gelegt worden.

Die Tatverdächtigen wurden durch die Raumüberwachungskamera aufgezeichnet. Wer kennt diese Personen? Wer kann ergänzende Angaben zu ihrer Identität geben? Wo ist diese oder eine ähnliche Vorgehensweise noch aufgefallen? Hinweise bitte an die Polizei unter der Telefonnummer 02961-90200. Die Bilder können auch auf der Internetseite der Polizei unter www.hochsauerlandkreis.polizei.nrw.de angesehen werden.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis