Print Friendly, PDF & Email

Brilon (ots). Am Sonntag [15. Oktober 2017] befuhr gegen 04.00 Uhr ein 17-jähriger Jugendlicher aus Brilon mit dem nicht zugelassenen Pkw seines Vaters den „Nehdener Weg“ von Brilon in Richtung Nehden. Im Fahrzeug befanden sich noch zwei weitere junge Männer aus Brilon im Alter von 17 und 18 Jahren. Der Pkw sollte durch den Streifenwagen eines Diensthundführers angehalten und kontrolliert werden.

Der 17-Jährige missachtete jedoch die deutlichen Anhaltezeichen und setzte die Fahrt mit hoher Geschwindigkeit fort. Der Streifenwagen nahm die Verfolgung des Pkw auf, der weiter über einen Feldweg in Richtung Wülfte fuhr. Nachdem der Ortsteil Wülfte durchfahren war, flüchtete der 17-Jährige über einen weiteren Feldweg in Richtung Nehden. Kurz vor der Einmündung der Straße „Zur Kapelle“ touchierte der 17-Jährige, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, zwei Mal den Streifenwagen und rutschte nach weiteren 500 Metern nach rechts in den Straßengraben.

Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des Gesamtschadens beträgt nach ersten Schätzungen ca. 2.000 Euro. Der 18-Jährige Insasse des geflüchteten Pkw versuchte nun, sich aus der hinteren Beifahrertür aus dem Fahrzeug zu entfernen. Hieran wurde er durch den eingesetzten Diensthund gehindert und durch einen Biss leicht verletzt. Die drei Personen wurden vorläufig festgenommen, konnten jedoch nach Abschluss der Maßnahmen entlassen werden. (PK)

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (ots)
Foto: © HSK-Aktuell