Print Friendly, PDF & Email

Brilon / Olsberg. Der Briloner CDU-Bürgermeisterkandidat Holger Borkamp besuchte gemeinsam mit den Fraktionsmitgliedern Cordula Rosenbaum und Karl Becker die Firma Oventrop in Olsberg. Oventrop produziert in den Standorten Olsberg und Brilon Armaturen und System für die Haustechnik. Über 1.000 Mitarbeiter gehören zum Unternehmen.

Die Besucher wurden von Führungskräften des Unternehmens über die augenblickliche Lage und die zukünftigen Erwartungen informiert. In diesem Zusammenhang wurde die Wichtigkeit des Hochschulstandortes Meschede für das Unternehmen benannt.
Ein besonderer Standortnachteil für das international aufgestellte Unternehmen Oventrop stellt die schlechte Anbindung an die internationalen Flughäfen da. Der CDU-Bürgermeisterkandidat Holger Borkamp wies ausdrücklich daraufhin, dass der Flughafen Paderborn eine hohe Priorität für unsere Region besitzt.

Ratsmitglieder der Stadt Brilon zusammen mit Führungskräften von Oventrop. Foto: CDU Brilon

Ratsmitglieder der Stadt Brilon zusammen mit Führungskräften von Oventrop. Foto: CDU Brilon

Allerdings wird gerade durch den Entwurf des Landesentwicklungsplans der NRW-Landesregierung der Flughafen Paderborn von einer „landesweiten Bedeutung“ auf eine „regionaler Bedeutung“ zurückgestuft. Oventrop forderte wie Borkamp die Beibehaltung des Status der „landesweiten Bedeutung“ für den Flughafen Paderborn, um den Anspruch der hiesigen Unternehmen an schnelle internationale Fluganbindungen zu bedienen.

Quelle: CDU Standverband Brilon