Print Friendly

Brilon (ots). Am Samstagmorgen [29. November 2014] wurden Feuerwehr und Polizei in die Gartenstraße nach Brilon gerufen. Von dort war der Brand eines Dachstuhls an einem Wohnhaus gemeldet worden. Die Feuerwehr konnte die Flammen unter Kontrolle bringen und den Brand löschen.

Verletzt wurde niemand. Der zur Brandzeit anwesende Hausbewohner konnte sich in Sicherheit bringen. Nach polizeilichen Schätzungen liegt der entstandene Schaden bei etwa 50.000 Euro.

Die Kripo hat unmittelbar die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Ergebnisse der Brandermittler konnten keinen Anhaltspunkt für eine Fremdverursachung oder eine Brandstiftung erbringen. Sie führten vielmehr zu einem technischen Defekt in der elektrischen Anlage des Gebäudes.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © KPB HSK (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)