Print Friendly, PDF & Email

Brilon. Gemeinsam mit Mitgliedern der CDU Radlinghausen hat Holger Borkamp die Senioren WG Müller in Radlinghausen besucht. Vor Ort informierte er sich über das WG-Leben auf dem ehemaligen Bauernhof und die Herausforderungen im Alltag für die Senioren.

Andrea Müller hat mit ihrer Familie vor rund 10 Jahren die Senioren-WG gegründet. Auf ihrem alten Bauernhof entstanden nach und nach acht Wohnungen. Sie sind alle seniorengerecht eingerichtet und können wie eine ganz normale Wohnung angemietet werden. Einzelne Dienstleistungen, wie zum Beispiel Wäschewaschen oder Putzen können die Bewohner bei Müller hinzubuchen.

CDU Bürgermeisterkandidat Holger Borkamp (Mitte) gemeinsam mit CDU Ratskollegin Marlene Kersting (2. v.l.), Josef Kemmerling von der CDU Radlinghausen (4. v.l.), Andrea Müller (2. v.r.) und Senioren der WG. Foto: CDU Brilon

CDU Bürgermeisterkandidat Holger Borkamp (Mitte) gemeinsam mit CDU Ratskollegin Marlene Kersting (2. v.l.), Josef Kemmerling von der CDU Radlinghausen (4. v.l.), Andrea Müller (2. v.r.) und Senioren der WG. Foto: CDU Brilon

Borkamp diskutierte mit Müller und den Bewohnern über die Verkehrsanbindung und die medizinische Versorgung. Noch gebe es genügend Ärzte, berichtet Müller, aber der aktuelle Apotheken-Notdienst stelle sie und die Bewohner immer wieder vor Probleme. „Ihre WG ist eine beeindruckende Einrichtung und sie zeigen, wie wir auch auf den Dörfern die Lebensqualität für die unsere älteren Mitbürger erhalten können“, bedankte sich Borkamp für den Besuch in der Senioren-WG.

Quelle: CDU Stadtverband Brilon