Print Friendly, PDF & Email

Brilon. Zu verschiedensten Einsätzen wurde der Löschzug Brilon am Samstag [25. Juli 2015] alarmiert. Zunächst mussten die Brandschützer um 12:18 Uhr mehrere dicke Äste auf der Möhnestraße entfernen. Diese waren vermutliche durch eine starke Windböe abgebrochen und stellte eine Gefahr für die Kraftfahrer auf der B 480 da.

Eine gute Stunde später wurde die Drehleiter zu einem Einsatz auf die Möhnestraße gerufen. Am Ortsausgang war ein Werbebanner durch den Sturm abgerissen und musste komplett entfernt werden. Noch während dieses Einsatzes löste die automatische Brandmelderanlage im Krankenhaus aus. Glücklicherweise konnte hier schnell Entwarnung gegeben werden. Ein Rauchmelder hatte auf Grund eines technischen Defektes ausgelöst.

Foto: © Feuerwehr Brilon

Foto: © Feuerwehr Brilon

Kurz nach Rückkehr am Gerätehaus, wurde der Löschzug abermals alarmiert. In der „Sahnekurve“ war es zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein PKW wurde dabei im Motorbereich beschädigt, so dass Betriebsmittel ausliefen. 6 Feuerwehrmänner rückten aus und streuten die Ölspur mit Bindemittel ab.

Insgesamt waren bei diesen Einsätzen 29 Feuerwehrmänner gute drei Stunden im Einsatz.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Brilon