Print Friendly, PDF & Email

Brilon. 34 Aussteller waren es im letzten Jahr, 42 in diesem, und damit ist das Bürgerzentrum / Kolpinghaus ausgebucht: Die zweite Briloner Ausbildungs- börse bietet eine breite Vielfalt an Informationen zu verschiedenen Ausbildungsberufen und Dualen Studiengängen.

Am Dienstag [05. März 2013] veranstalten die BWT – Brilon Wirtschaft und Tourismus GmbH und die Stadt Brilon zum zweiten Mal die Briloner Ausbildungsbörse im Bürger-zentrum. Zahlreiche Aussteller aus Brilon, aber auch aus der näheren Umgebung, werden sich den heimischen Schülern der Klassen 9 sowie den Schülern des Berufs-kollegs Brilon präsentieren. Und es wird einiges geboten: „Wir freuen uns, dass die 42 Aussteller insgesamt Informationen zu 75 verschiedenen Ausbildungsberufen bereit-stellen. Da ist für jeden etwas dabei, egal ob man später einen kaufmännischen Beruf ergreifen möchte, oder eher praktisch im Handwerk oder im gewerblichen Bereich der Industrie arbeiten möchte, alles ist vor Ort präsent.“, so Wirtschaftsförderer Oliver Dülme.

Der Neue Messekatalog ist da. Foto: BWT

Der neue Messekatalog ist da. Foto: BWT

Besonderer Fokus wird in diesem Jahr auf die Vorbereitung der Schüler gelegt: „Dank der Unterstützung des Städtischen Krankenhauses Maria-Hilf in Brilon konnten wir erstmals einen Messekatalog zur Ausbildungsbörse erstellen. In dieser Broschüre finden die Schüler alle nötigen Informationen über die Aussteller, die angebotenen Ausbildungsberufen, sowie erste Hinweise, welche Fragen man den Unternehmen vor Ort stellen kann.“, so Dülme. Der Messekatalog wird im Vorfeld in den 9. Klassen der weiterführenden Schulen verteilt. „Alle Schulen vor Ort haben es uns ermöglicht, dass wir in einer Schulstunde die Messe vorstellen und den Messekatalog verteilen. Die Zusammenarbeit mit den Schulen funktioniert vorbildlich“, so Dülme weiter.

Die Messe wird weiterhin auch von den Schülern des Berufskollegs Brilon besucht. Gemeinsam mit den Schülern der Verbundschule werden die Schüler im Berufs-findungsjahr und gemeinsam mit den Schülern der Realschule und des Gymnasiums werden die Schüler der Höheren Handelsschule am Vormittag die Messe im Rahmen ihres normalen Unterrichts besuchen.

Besucher auf der letzten Ausbildungsbörse. Foto: BWT

Besucher auf der letzten Ausbildungsbörse. Foto: BWT

Am Nachmittag ist die Messe für alle Interessierte geöffnet

Nach einer kurzen Mittagspause ist die Messe ab 14 Uhr wieder geöffnet. Bis 16 Uhr kann jeder Interessierte die Messe besuchen. Die Veranstalter hoffen zum einen darauf, dass vor allem die Eltern die Chance nutzen und mit Ihren Kindern die Messe besuchen. Die Erfahrung der Unternehmen zeigt einfach, dass die Unterstützung des Elternhauses bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz auch heute noch wichtig ist. So haben in der Vergangenheit einige Schüler am Vormittag erste Gespräche mit den Unternehmen geführt und diese dann am Nachmittag, gemeinsam mit Ihren Eltern, weiter intensiviert. Weiterhin sind auch gerade am Nachmittag ältere Schüler und Abiturienten angesprochen, da insgesamt zehn der 42 Aussteller auch Möglichkeiten des Dualen Studiums, d.h. eine Kombination aus Arbeiten und Studieren, anbieten. „Dies ist für eine Stadt wie Brilon nicht selbstverständlich, dass man zehn Unter-nehmen mit zehn verschiedenen Dualen Studiengängen auf einer Ausbildungsbörse präsent hat. Dies zeigt einmal mehr, welche Chancen sich für Jugendliche hier vor Ort ergeben.“., so Wirtschaftsförderer Dülme abschließend.

Der Messekatalog liegt ab sofort in den Sekretariaten der heimischen Schulen und der BWT, Derkere Straße 10a, zum abholen aus. Weiterhin kann dieser auf der Homepage der Briloner Wirtschaftsförderung www.briloner-wirtschaft.de herunter geladen werden.

Auf der Homepage finden sich auch weitere Informationen zur Briloner Ausbildungsbörse.

Quelle: BWT – Brilon Wirtschaft und Tourismus GmbH