Print Friendly, PDF & Email

Brilon / Madfeld. Die Löschgruppe Madfeld führte am Samstag [18. Januar 2014] ihre diesjährige Generalversammlung durch. Löschgruppenführer Markus Decker begrüßte neben 27 Feuerwehrkameraden auch Bürgermeister Franz Schrewe und Ortsvorsteher Heinz Bickmann im Gerätehaus Madfeld. Ebenfalls waren der Leiter der Feuerwehr Wolfgang Hillebrand mit seinem Stellvertreter Wilfied Göbel der Einladung gefolgt.

Im Rückblick auf das vergangene Jahr konnte Löschgruppenführer Markus Decker wieder von einigen Aktivitäten berichten. So wurde die Löschgruppe zu 14 Einsätzen gerufen. 18 Kameraden nahmen an Lehrgängen und Seminaren auf Stadt-, Kreis-, und Landesebene teil. Hinzu kamen noch 23 Dienstabende, sodass insgesamt gut 1.800 ehenamtliche Stunden im Jahr 2013 geleistet wurden. Wehrleiter Wolfang Hillebrand überbrachte Grüße des Stadtfeuerwehrverbandes und beförderte Julian Becker und Stefan Göddecke zum Oberfeuerwehrmann. Stefan Dufhues wurde für sechs weitere Jahre im Amt des zweiten stellvertretenden Löschgruppenführers einstimmig bestätigt.

Foto: (c) Feuerwehr Brilon

Foto: (c) Feuerwehr Brilon

Bürgermeister Schrewe dankte der Gruppe, auch im Namen von Rat und Verwaltung, für die geleistete ehrenamtliche Arbeit zum Wohle aller Bürgerinnen und Bürger der Stadt Brilon. Besonders hob er noch einmal die Arbeitgeber der Feuerwerhrleute hervor, welche immer dazu bereit sind diese bei Einsätzen von der Arbeit freizustellen. Im Anschluß an seine Worte konnte Franz Schrewe noch einige Ehrungen vornehmen. So bekamen Michael Schumacher und Markus Decker für ihre 25 Jährige Mitgliedschaft das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber. Bernd-Otto Becker bekam für seine 35 Jährige Mitgliedschaft das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold. Für 50 Jährige Mitgliedschaft wurde Karl-Otto Becker vom Verband der Feuerwehren eine Urkunde überreicht. Ortsvorsteher Heinz Bickmann dankte der Gruppe im Namen aller Madfelder Bürgerinnen und Bürger für ihre ständige Einsatzbereitschaft.

Ein besonderer Tagesordnungspunkt der Versammlung war die Wahl eines neuen Kassierers. Josef Bartmann legte das Amt des Kassierers aus persönlichen Gründen nieder. Wie lange er dieses Amt ausübte konnte nur vermutet werden, da aus früherer Zeit keine Protokolle vorlagen. Er selbst schätzte gut 35 Jahre, aber selbst die älteren Kameraden der Ehrenabteilung konnten sich nicht daran erinnern, dass jemals ein anderer die Kasse geführt hatte. Als Dankeschön wurde ihm ein kleines Präsent überreicht. Im Anschluß wurde Christoph Becker zum neuen Kassierer gewählt. Unter dem Punkt Verschiedenes wurde beschlossen, dass auch in diesem Jahr wieder ein Fest in Form eines Dämmerschoppens am Gerätehaus stattfinden soll. Termin ist der erste Samstag im August.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Brilon