Print Friendly, PDF & Email

Bestwig (ots). Am Freitag führte der Verkehrdienst der Polizei eine Geschwindigkeitsüberwachung in Velmede durch. Die Beamten hatten die Laserkontrollstelle an der Halbeswiger Straße in Richtung Ramsbeck eingerichtet.

Viele Verkehrsteilnehmer hielten sich an die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 50 km/h innerhalb der Ortschaft. Sieben von ihnen mussten ein Verwarngeld von maximal 35 Euro zahlen. Zwei Autofahrer jedoch überschritten die Geschwindigkeit erheblich. Ein 23 und ein 21 Jahre alter Fahrzeugführer waren mit 85 beziehungsweise 87 km/ h gemessen worden. Für diese Beiden wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt. Neben Bußgeld und Punkten erwartet sie zudem ein einmonatiges Fahrverbot.

Zusätzlich waren die beiden Hinterreifen am Auto des 23-jährigen zu weit abgefahren. Ein weiteres Risiko neben der Geschwindigkeitsüberschreitung, dem sich der junge Mann nicht nur selbst, sondern auch allen anderen Verkehrsteilnehmern ausgesetzt hatte. Gerade die jungen Erwachsenen, also die 18- bis 24-Jährigen liegen im Focus der Verkehrsunfallprävention der Polizei. Hier im HSK stellen sie einen Bevölkerungsanteil von gerade mal 8 Prozent. Aber 20 Prozent aller Verunglückten im HSK in 2013 waren junge Erwachsene.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © KPB HSK (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)